Neue Regelungen in der Verhinderungspflege

WOKON_Banner_300x250

Ab 2015 gelten neue Regelungen in der Verhinderungspflege

In der häuslichen Pflege von Angehörigen ist es unmöglich, 24 Stunden rund um die Uhr präsent sein zu können. Die Pflegenden müssen selbst zum Arzt, zum Friseur, ins Krankenhaus oder einfach nur einmal zum Ausspannen in den Urlaub.

Damit die pflegebedürftige Person auch trotz Verhinderung des Pflegenden gut und optimal versorgt wird, kann die Verhinderungspflege in Anspruch genommen werden.

Mehr dazu auch in meinem Beitrag: Pflegestärkungsgesetz – Die neuen Pflegeleistungen ab 2015 auf einen Blick als Tabelle.

Anmerkung: Ab 01.01.2015 gibt es auch eine neue Regelung, um sich für die Pflege von Angehörigen von der Arbeit freistellen zu lassen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden

Gründe für die Inanspruchnahme können sein: Urlaub, Krankheit, Rehamaßnahmen, aber auch ein Theaterbesuch, Teilnahme an einem Pflegekurses usw. Allerdings müssen die pflegenden Angehörigen nicht zwingend einen Grund für die Inanspruchnahme einer Verhinderungspflege angeben. Ansonsten gelten folgende Voraussetzungen: 

 

Bitte nicht vergessen
Mit einer Pflegestufe haben Sie Anrecht auf monatliche Pflegehilfsmittel

 

Wie hoch sind die Erstattungen für die Verhinderungspflege

Pflegestufe

Leistungen bis 2014

Leistungen ab 2015

0 mit EA*

1.550 €uro

1.612 €uro

I, II, III

1.550 €uro

1.612 €uro

EA* = Eingeschränkte Alltagskompetenz 

  • Wird die Verhinderungspflege durch eine verwandte Person (einschließlich 2. Verwandtschaftsgrad) oder eine in häuslicher Gemeinschaft des Pflegebedürftigen lebenden Person durchgeführt, ist die Kostenerstattung auf den Betrag des Pflegegeldes beschränkt.
  • Für alle anderen Personen und gewerblichen Dienstleister zahlt die Pflegekasse 1.550 €uro bzw. mit dem neuen Pflegestärkungsgesetz 1.612 €uro ab 2015.
  • Den Pflegekassen sind zur Abrechnung der Verhinderungspflege die Belege vorzulegen.
  • Ab 2015 kann für die Verhinderungspflege auch noch 50 % der Kurzzeitpflege angerechnet (kombiniert) werden, sofern für diesen Betrag im laufenden Kalenderjahr noch keine Kurzzeitpflege in Anspruch genommen wurde. Somit würde sich der bereitgestellte Betrag für die Verhinderungspflege auf 2.418 €uro erhöhen.

Mein Buchtipp zu diesem Thema

Bezüglich der richtigen Einstufung in die Pflegestufe möchte ich Ihnen das Buch100 Fehler bei der Einstufung von Pflegebedürftigenempfehlen.

TIPP

Aus meinem Beitrag „PSG II: Die neuen Pflegeleistungen auf einen Blick mit Vergleich Pflegestufe zu Pflegegrad“ können Sie die Pflegeleistungen ab 2017 ersehen

Welche Kosten werden erstattet

Da die Verhinderungspflege nicht nur von einem ambulanten Pflegedienst oder einer stationären Pflegeeinrichtung, sondern auch von Nachbarn, Freunden usw. ausgeübt werden kann, können auch folgende Kosten erstattet werden:

  • Kosten für den ambulanten Pflegedienst
  • Kosten für eine stationären Pflegeeinrichtung
  • Fahrtkosten für Privatpersonen
  • Verdienstausfall von Privatpersonen

 

Sicher zu Hause wohnen bleiben
 

 

Wie lange kann Verhinderungspflege in Anspruch genommen werden

Bis Dezember 2014 beträgt der kalenderjährliche Anspruch auf Ersatzpflege 4 Wochen (28 Tagen). Ab Januar 2015 maximal 6 Wochen (42 Tage). Ab 2015 kann die Verhinderungspflege mit der Kurzzeitpflege kombiniert werden.

Kann die Verhinderungspflegezeit aufgeteilt werden

Die zustehenden Zeiten der Verhinderungspflege  von 28 Tagen bzw. 42 Tagen (ab 2015) können sowohl komplett am Stück als auch in Teilabschnitten von Tagen, Wochen oder auch nur Stunden in Anspruch genommen werden.

Tipp einer Leserin: Wenn Sie für einen längeren Zeitraum tageweise Verhinderungspflege benötigen, sollten Sie nicht den gesamten Zeitraum angeben und dann die einzelnen Tage, an denen Sie Unterstützung benötigen, sondern nur die Tage benennen, an denen Sie tatsächlich Verhinderungspflege in Anspruch nehmen. Sonst kann es passieren, daß die Pflegekasse den gesamten Zeitraum Ihrer Abwesenheit anrechnet. (So geschehen bei einer Leserin dieser Internetseite).

Ein Beispiel:

Nehmen wir an, Sie gehen vom 20.07. bis 30.07. in Urlaub und benötigen für diesen Zeitpunkt immer nur jeden 3. Tag Hilfe, dann sollten Sie in Ihrem Antrag nicht schreiben, daß Sie Verhinderungspflege vom 20.07. bis 30.07. benötigen, sondern: 

Verhinderungspflege wird benötigt am 20.07., 23.07., 26.07. und 29.07.

Wer übernimmt die Pflege während der Verhinderung der Pflegeperson

  • In der Regel wird die Verhinderungspflege von einem ambulanten Pflegedienst übernommen.
  • Es ist aber auch eine vollstationäre Unterbringung in einer von der Pflegekasse anerkannten Pflegeeinrichtung möglich.
  • Außerdem kann die Verhinderungspflege von Freunden, Nachbarn, Verwandten usw. übernommen werden.

Bei den Personen, welche die Verhinderungspflege ausführen, muss es sich nicht um gelernte Pflegekräfte handeln.

Was ist der Unterschied zwischen Verhinderungspflege und Kurzzeitpflege

Innerhalb eines Kalenderjahres kann sowohl Kurzzeitpflege als auch Verhinderungspflege in Anspruch genommen werden. Der gravierendste Unterschied zwischen Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege ist jedoch der, dass

  • eine Verhinderungspflege nur in Anspruch genommen werden kann, wenn der zu Pflegende mindestens sechs Monate zuvor durch eine Pflegeperson im häuslichen Umfeld betreut wurde. Diese mindestens 6monatige Pflegezeit nennt sich auch „Vorauspflege“
  • Verhinderungspflege erfolgt in der Regel nicht in einem Pflegeheim sondern ambulant
  • Bei der Kurzzeitpflege entfällt die Frist von sechs Monaten. Jeder Pflegebedürftige mit einer Pflegestufe hat Anspruch auf Kurzzeitpflege 

Übrigens: In meinem Beitrag Anlaufstellen und Ansprechpartner für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige finden Sie sehr viele Ansprechpartner rund um das Thema Pflege

 

Elektromobile für mehr Mobilität
Mein TIPP: Lassen Sie sich beraten, ob eine
Kostenübernahme durch Krankenkasse möglich ist
 
  

Wie muss die Verhinderungspflege beantragt werden

  • Der Antrag wird bei der zuständigen Pflegekasse gestellt. Die meisten Pflegekassen haben das Antragsformular online zum Download bereitgestellt.
  • Im Allgemeinen empfehlen die Pflegekassen, vor Antritt der Verhinderungspflege sich mit der Kasse in Verbindung zu setzen, um sich über die Höhe und Dauer der Leistungen umfassend beraten zu lassen.
  • Die Verhinderungspflege muss nicht zwingend im Voraus beantragt werden.

Was sie über eine stundenweise Verhinderungspflege wissen sollten und was zu tun ist, damit Ihnen das Pflegegeld nicht gekürzt wird, lesen Sie in diesem Beitrag

Andere Begrifflichkeiten für Verhinderungspflege

Verhinderungspflege wird auch gerne als Ersatzpflege, Pflegevertretung oder Urlaubsvertretung bezeichnet.

Wo können weitere Informationen und Beratungen in Anspruch genommen werden

 

Sie möchten immer die neuesten Beiträge dieses Blogs lesen?
Hier können Sie sich in unseren kostenlosen Newsletter eintragen

© by www.Pflege-durch-Angehoerige.de

Mit Angebotsvergleich bis zu 30 % sparen

Mit Angebotsvergleich bis zu 30 % sparen

  

44 comments for “Neue Regelungen in der Verhinderungspflege

  1. 21. Juli 2016 at 9:22

    Ich gehe jetzt einmal davon aus, daß es bei Ihnen um Leistungen aus der Verhinderungspflege geht.
    Wenn Sie nur Verhinderungspflege in Anspruch nehmen (ohne Kombination mit Kurzzeitpflege) stehen Ihnen 1.612 Euro im Jahr zu.
    Das bedeutet, im Monat haben Sie ca. 134 Euro zur Verfügung. Bei 4 Stunden Betreuung im Monat wäre das ein Stundensatz von ca. 33,50 Euro.
    Bitte prüfen Sie in Ihrem Vertrag mit dem Pflegedienst, welcher Stundensatz vereinbart wurde.

  2. Grandi
    20. Juli 2016 at 20:45

    Mein Mann hat seid Jahren Pflegestufe II. Die Krankenpflege kommt 4 Std. im Monat und möchte jetzt eine Unterschrift, weil wir wohl über diesen Betrg liegen. Das verstehen wir nicht. Was rechnen die sich denn dafür ab? ,

  3. Ines Brehme
    11. Mai 2016 at 0:04

    Ich hätte auch eine Frage: Meine Mutter wird seit Jahren von meiner Schwägerin gepflegt, hat Pflegestufe I. Jetzt möchte meine Schwägerin mal 14 Tage Urlaub machen und ich möchte die Verhinderungspflege übernehmen. Meine Frage ist: Kann mein Arbeitgeber mir das ablehnen? Bekomme ich als Tochter auch einen VerdienstAusfall und Fahrtkosten (550 km) ersetzt? Wir sind ein Betrieb mit über 1000 Mitarbeitern , aber haben jetzt im Sommer natürlich Urlaubs zeit . Würde mich über eine schnelle Antwort freuen.

  4. 14. Februar 2016 at 14:02

    Vielen Dank für Ihr Lob. Das freut mich sehr. Bitte melden Sie sich doch direkt in meinem BlogAbonnement an. Dann erhalten Sie regelmäßig alle neuen Beiträge automatisch per Mail. Sie finden diese Funktion links unter dem Begriff „Blog via Email abonnieren“. Ich hätte dies gerne für Sie übernommen, aber Sie müssen Ihre Mailadresse bestätigen.

  5. Ilse Chr. Pruin
    14. Februar 2016 at 12:31

    Guten Tag,
    ich bin heute durch Zufall auf Ihre Internet-Seite gestoßen.Für meinen Vater wird in Kürze Verhinderungs-Pflege benötigt. Da er bisher nur Pflegegeld bezogen hat und seine Pflege-Damen (keine Angehörigen) davon privat bezahlt hat, wird für mich die Beschäftigung mit den verschiedenen Möglichkeiten und notwendigen Beantragungen zwingend. Bisher haben die Pflege-Ladies immer selbst für Vertretung gesorgt. Das ist Ihnen jetzt für den in Kürze anstehenden Urlaub nicht gelungen, so dass erstmals ich die Pflege in dieser Zeit der Verhinderung organisiere. Ich selbst kann die Pflege nicht übernehmen.
    Schon von dem, was ich heute auf Ihrer Webseite gelesen habe, bin ich beeindruckt und hoch erfreut auf so viele Fragen gute Antworten bekommen zu haben.
    Bitte, schicken Sie mir bei neuen Beitragen einen Hinweis an meine Email-Adresse.
    Danke.

  6. 12. Dezember 2015 at 12:38

    Ich darf Sie nicht beraten, da es sich hier um rechtliche Fragen handelt.
    Ihre Fragen bekommen Sie aber ganz bestimmt von einem Pflegestützpunkt (diese geben auch telefonisch Auskunft) oder direkt von Ihrer Pflegekasse beantwortet.

  7. Agata
    12. Dezember 2015 at 11:09

    Hallo Zusammen

    Wie ist mit der Verhinderungspflege bei äußerklinische 24 Intensivpflege?

    LG

  8. Sabine L
    12. Dezember 2015 at 10:32

    Eine Freundin von mir überrnimmt die verhinderungspflege bei mir.
    da sie in der privatinsolvenz ist meine frage:
    muss sie diese gelder angeben? und kann sie sich rentenansprüche sichern?

  9. Uli Semer
    6. Dezember 2015 at 10:24

    Stunden weise Verhinderungspflege
    Und. 42 Tage Limit

    Ich hatte ja zu meiner gestrigen Frage zur Verhinderungspflege etwas ergänzt,aber mir ist immer noch unklar,ob bei der stundenweise n Verhinderungspflege ( unter 8 Stunden täglich) ‚auch das 42 Tage Limit gilt.
    Weiterhin, wie sieht bei Mischformen aus,wirvwas dann Prozent ual aufgeteilt?

  10. Andrea Teetzen
    6. Dezember 2015 at 10:22

    Oh bitte, das ist so alles falsch!

    Bei stundenweiser Nutzung der VH gibt es keine Begrenzung auf 42 Tage!

    Und die 50% Übertragung aus der Kurzzeitpflege haben rein gar nichts mit gewerblich oder Privatpersonen zu tun!

    In welcher Unterverordnung sollen Deine Ausführungen so gestanden haben?

  11. Uli Semer
    6. Dezember 2015 at 9:49

    Eigene Ergaenzung
    Ich habe die Lösung nun selber in einer Unter Verordnung gefunden.
    Die Verhinderungspflege ist leider pro Jahr begrenzt auf maximal diese 42 Tage, egal wie wenig dann beantragt wurde,dh fehlende nicht beantragte Kosten unter 1.612 € sind dann verloren, dh man sollte unbedingt alles von dem Maximal Betrag in diese 42 Tage quetschen. Begrifft vor allem Falle,wo Privatpersonen die Ersatzpflege fuer zb 10 Euro leisten. Bei Gewerblichervpflege gibt es 50 Prozent der Kurzzeitpflege oben drauf, also nicht Beivprivatpersonen

  12. 6. Dezember 2015 at 9:42

    Ich denke, daß für Sie auch die „Stundenweise Verhinderungspflege“ in Frage käme. Mehr dazu lesen Sie bitte in diesem Beitrag

  13. Uli Semer
    5. Dezember 2015 at 21:18

    NACHFRAGE Verhinderungspflege 42 Tage 1.612 €

    Hallo ,
    für 2015 gelten ja 6 Wochen = 42 Einzeltage für Verh.pflege

    FRAGE
    wir haben bei unserer schwerst-behinderten Tochter das Problem, dass wir das ganze Jahr — als weit mehr als die 42 Einzeltage — Verhinderungspflege brauchen , manchmal nur 1,5 Stunden am Tag , dann mal 4 Stunden . Insgesamt kämen wir eigtl so grade mit 1.612 € aus , aber keinesfalls an 42 Tagen .
    Wie ist das ausgelegt mit den 42 Tagen ?

  14. Katrin
    20. Oktober 2015 at 22:02

    Danke für die Info Andrea…

  15. Andrea Teetzen
    20. Oktober 2015 at 21:57

    @Katrin

    Verhinderungspflege verjährt nach 4 Jahren. Das ergibt sich aus den Verjährungsvorschriften des SGB. D.h. im Jahre 2015 kann man für die Jahre 2011-2014 abrechnen. Ein Antrag ist vorab nicht erforderlich. Sofern die Quittungen für das verauslagte Geld noch vorliegen, kann also munter für 2012/13 abgerechnet werden.

  16. 20. Oktober 2015 at 20:56

    Ich darf Sie nicht beraten. Ich empfehle Ihnen aber, sich mit einem Pflegestützpunkt in Verbindung zu setzen (oder mit dem VDK) und dort eine entsprechende Auskunft einzuholen. Alternativ wäre es auch möglich, sich direkt bei der Pflegekasse zu erkundigen und erst danach, wenn der Bescheid negativ ist, den Pflegestützpunkt zu kontaktieren

  17. Katrin
    20. Oktober 2015 at 20:25

    Kann Pflegegeld rückwirkend für die letzten 4 Jahre beantragt werden? 2014/15 habe ich erhalten, aber wegen fehlender Aufklärung durch den Kostenträger habe ich 2013/12 nicht beantragt.

  18. 13. Oktober 2015 at 7:02

    Pflegende Angehörige sind nicht automatisch krankenversichert.
    Wer keiner sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit nachgeht und nicht in der Familienversicherung integriert ist, muss sich in der Regel selbst freiwillig krankenversichern. Hier ist deshalb absolute Aufmerksamkeit geboten.
    Mehr dazu finden Sie auch in meinem Beitrag „So sind pflegende Angehörige versichert
    Um sicher zu gehen und um vor bösen Überraschungen geschützt zu sein, empfehle ich Ihnen dringend, sich mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung zu setzen und dort entsprechend nachzufragen.

  19. Birgit Schmidt
    12. Oktober 2015 at 18:38

    Hallo
    Wenn man eine Angehörige Person pflegt ,,,,ist man denn auch Krankenversichert ?

  20. Ramona
    29. September 2015 at 17:31

    Frage: Pflegebedürftiges Kind, Pflegestufe 0 anerkannt.
    Wie sehen in unserem Fall „niedrigschwellige Betreuungsleistungen“ aus. Mir wurde gesagt „Babysitter“ wäre möglich, damit ich z.B. mehr Zeit für die anderen Kinder habe und dann z.B. die Hausaufgabenerledigung sichergestellt ist. Wie verhält es sich bei einer Betreuung bei Freizeiten, Klassenfahrten etc. ? Laut meiner Pflegekasse werden nur „anerkannte Pflegeleistungen /-dienste“ nach §45 SGBXI bezahlt. Da komme ich ja mit meinen Ideen gar nicht an….Im Web habe ich aber schon ganz anderes gelesen (Alltagsbegleitung, Erledigungen, Einkäufe…,Begleitung bei Urlaubsreisen), nur wie bekomme ich das von meiner Pflegekasse genehmigt wenn ich am Telefon schon eine abschlägige Info bekomme ? Wie kann ich das begründen, wenn ich es beantrage ? Hat jemand einschlägige Erfahrungen ?

  21. Karl
    3. September 2015 at 17:36

    Hallo Leute unsar meine Frage , ich Habe für meinen Vater die Verhinderrungspflege und die Kurzzeitpflege kombiniert in anspruch genommen nun habe ich von der AOK einen schreiben bekommen wo ich ausfüllen muss

    wie hoch die kosten waren. die Pflege übernimmt eine Freundin in dieser zeit.

    2415 euro werden dafür ausbezahlt von der AOK vorraussichtlich ? oder

    also wie leuft das ab und wie oft am tag und wie oft in der woche muss die Pflegeperson zu mir kommen und mein Vater pflegen=?

    Mein Vater hat die stufe 1

    Mfg

  22. 16. Februar 2015 at 9:36

    Das ist eine gute Anregung. Ich werde einen meiner nächsten Beiträge diesem Thema widmen.

    Vielen Dank und schöne Grüße
    Otto Beier
    http://www.Pflege-durch-Angehoerige.de

  23. Daas Beate
    15. Februar 2015 at 15:53

    Guten Tag,

    wenig bekannt, aber eine wichtige Möglichkeit für viele Menschen, ist die „stundenweise Verhinderungspflege“.
    Das Besondere dabei ist:
    Wird die Verhinderungspflege weniger als 8 Stunden pro Tag in Anspruch genommen, wird das Pflegegeld weitergezahlt.

    Viele Dank für ihre informative und übersichtliche Seite
    Mit besten Grüßen
    Beate Daas

  24. Andrea
    23. November 2014 at 7:48

    „Der zu Pflegende muss durch eine private Pflegeperson (Angehörige, Freunde) mindestens 6 Monate zuvor betreut worden sein. Der Beginn der Pflegezeit wird meist mit dem Zeitpunkt der Genehmigung der Pflegestufe gleichgesetzt.“

    Moin, das ist nicht ganz korrekt! Die Ausführungsbestimmungen sagen eindeutig, das man 6 Monate im häuslichen Bereich gepflegt worden sein muß. Dieses setzt aber nicht voraus, das in der Zeit schon die Pflegestufe bewilligt war. Wenn ich jemanden schon 6 Monate zuhause gepflegt habe, dann kann ich ab dem 1. der Bewilligung des Pflegegeldes auch Verhinderungspflege geltend machen.
    Wird jemand durch einen Unfall pflegebedürftig und kommt nach längerem Krankenhausaufenthalt nach Hause, bei dem die Pflegestufe während des Krankenhauses anerkannt wurde, dann beginnt die Frist in der Tat erst zu laufen, wenn man nach Hause gekommen ist.

    Die Pflegekassen argumentieren gerne anders. Aber dann kann man ihnen ja ihre Festlegungen unter die Nase halten.

  25. karin Reinig
    29. Oktober 2014 at 12:36

    Das ist ein toller Tipp, den du mir da gegen hast.
    viiele Grüße
    Karin Reinig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*