Herzlich Willkommen

Sie brauchen Informationen, Anregungen und Tipps für die Pflege eines Angehörigen? Sie möchten wissen, wie Sie eine Pflegestufe beantragen oder welche finanziellen Zuschüsse Sie erhalten. Dies uns vieles mehr erfahren Sie hier:

  • Pflege-durch-Angehoerige.de steht unter dem Motto: „Pflegen und gepflegt werden“ und bietet Informationen sowohl für die guten Geister die ihre Angehörigen pflegen, als auch für all die Menschen, die auf Pflege angewiesen sind.
  • Was verstehe ich unter Pflege durch Angehörige? Einerseits die tatsächliche Pflegearbeit an der zu pflegenden Person. Andererseits aber auch die organisatorische und administrative Abwicklung auf der anderen Seite. Nicht alle Personen können zu Hause gepflegt werden. Aber auch Personen, welche in Heimen untergebracht sind, brauchen bei der Abwicklung ihrer organisatorischen Belange (zum Beispiel das Stellen von Anträgen und Befreiungen, Hilfe bei Behördengängen oder Arztbesuchen usw.) gewisse Unterstützung, die von der Pflegeleitung des Heims nicht immer abgedeckt werden kann. Diese Abwicklung wiederum wird meist auch von
    O. Beier

    O. Beier

    den Angehörigen gegeben. Und darum sehe ich auch diesen Teil als Pflege durch Angehörige.

  • Da ein Netzwerk an Erfahrungen gerade auf diesem Bereich sehr wichtig ist, möchte ich hier nicht nur meine Erkenntnisse einbringen, sondern bin auch auf Ihr Know-how sehr gespannt und möchte diese in meinem Blog einbringen und veröffentlichen.
  • Sie finden hier nützliche Beiträge unter anderem über Pflegestufenanträge, Hilfsmittel, Vermittlung von Pflegekräften aus Osteuropa, Testberichte, Buchvorstellungen, Erfahrungsberichte und vieles mehr. Stöbern Sie in den Kategorien oder in den einzelnen Menüs.
  • Über die Suchfunktion können Sie Ihre gewünschten Begriffe eingeben, um die passenden Artikel hierfür aufzurufen.
  • Durch Ihr aktives Mitwirken können für Betroffene auch ganz neue Lösungsansätze oder Wege zur Lösung von Problemen gefunden werden.
  • Hier stehen keine kalten Fakten, sondern tatsächliche Erfahrungswerte direkt aus der Praxis.
  • Sorgen und Nöte sollen hier zur Sprache gebracht werden. Denn auf beiden Seiten –auf der pflegenden als auch auf der zu pflegenden Seite – bestehen Ängste, Sorgen und Konflikte. Oftmals hilft es schon zu erkennen, dass man nicht alleine ist mit seinen Problemen.
  • Aber auch Experten sollen sich hier zu Wort melden können, um mit Tipps und Tricks Betroffenen zur Seite zu stehen wie professionelles Pflegepersonal, Rechtsexperten, Seelsorger usw.

Bei den Beiträgen handelt es sich um private Berichte und Tipps und sind deshalb keine rechtlichen Ratschläge. So wie Sie bei Beipackzetteln stets den Arzt oder Apotheker fragen sollten, so bitte ich Sie, bei rechtlichen Fragen stets einen Fachanwalt zu Rate zu ziehen.

Alle datenrechtlichen Bestimmungen finden Sie in meinem Impressum

Hier erfahren Sie mehr über mich. 

Sie möchten immer die neuesten Beiträge dieses Blogs lesen?
Hier können Sie sich in unseren kostenlosen Newsletter eintragen

© by www.Pflege-durch-Angehoerige.de

5 comments for “Herzlich Willkommen

  1. Dirk noll
    3. Mai 2016 at 16:05

    Guten Tag mein man ist stromsparend seit 18jahren und jetzt meine Frage an wenn kann ich mich wenden wegen einer Bett Matratze wir haben schon die 3matratze gekauft die Pflegekasse gibt keine Antwort was sollen wir tun Mit freundlichen Grüßen Dirk noll

  2. 21. Juli 2015 at 18:59

    Vielen Dank.
    Genau das war auch meine Motivation, diese Internetseite zu schreiben.

  3. 21. Juli 2015 at 16:51

    Ihrer Hilfe zu vielen Fragen der häuslichen Pflege möchte ich ein großes Lob aussprechen. Sie geben viele wertvolle Tipps zu wichtigen Fragen.
    Als professioneller Anbieter der Pflege zu Hause kenne ich die Problematik. Der angehörige Pflegende wird als Laie nicht nur mit der hohen Verantwortung der Pflegetätigkeit belastet. Er muss zum Pflege-Manager und Profi-Organisator werden, um bei Ämtern und Pflegekassen die optimale Unterstützung zu finden. Hier bietet Ihre Seite eine wertvolle Stütze. Bravo!

  4. 6. April 2015 at 8:44

    Ich darf Sie nicht beraten. Schon deshalb nicht, weil ich Ihre persönliche Situation nicht kenne und weil ich auch „nur“ pflegender Angehöriger bin.
    Bitte fragen Sie beim Sozialamt oder Ihrer Pflegekasse nach. Dort bekommen Sie eine korrekte Auskunft.

  5. Menne Franz
    6. April 2015 at 8:32

    MEIN VATER IST FLEGESTUFE 0 .ER BEKOMMT VON SOZIALAMT
    220,. IM MOANT.ICH LAS TOCHTER MACHE ICH DIE ARBEITBEI
    MEIEN VATER. MÖCHTE WIESSEN OB ICH DIE ARBEIT ANMELDEN
    MUẞ MAN HÖRT IMMER DAS ANGEHÖRIGE DIE ARBEIT SO
    VERRICHTEN KÖNNEN BEDANKE
    MICH MENNE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*