Pflegestufe über Sozialdienst eines Krankenhauses beantragen

 

Liegen Sie selbst oder ein Angehöriger von Ihnen im Krankenhaus und es ist erkennbar, dass eine Pflegestufe beantragt werden sollte, kann die Beantragung auch vom Sozialdienst des Krankenhauses übernommen werden.

Warum die Pflegestufe/den Pflegegrad über den Sozialdienst beantragen

Natürlich steht es Ihnen prinzipiell frei, selbst eine Pflegestufe/einen Pflegegrad zu beantragen. 

ABER: In der Regel ist es so, dass die Mitarbeiter des Sozialdienstes gerade auf das Beantragen von Pflegestufen/Pflegegrade bzw. auch Schwerbehindertenausweise so gut geschult sind, dass gute Aussichten auf die Genehmigung der Pflegestufe bestehen.

Die Sozialdienst-Mitarbeiter wissen, welche Formulierungen verwendet werden müssen, legen gleich die Berichte vom Krankenhaus mit dazu, fordern auch gleich notwendige Hilfsmittel wie Pflegebett, Rollstuhl oder auch Pflegehilfsmittel an und können sogar Tipps zum Umgang mit dem MDK geben, wenn dieser zur Begutachtung kommt.

Sollte die Pflegestufe abgelehnt werden, bitte unbedingt Widerspruch einlegen. Auch hier kann Ihnen der Sozialdienst weiter helfen, auch wenn die Entlassung aus dem Krankenhaus schon erfolgt ist.

Meine Buchempfehlungen

Vorgehensweise

Jedes Krankenhaus oder jede Reha-Einrichtung verfügt über einen Sozialdienst.

  • Vereinbaren Sie einen Termin mit dem zuständigen Sozialdienstmitarbeiter
  • Bringen Sie alle weiteren wichtigen Arzt- und Untersuchungsberichte, Rehaberichte, Röntgenbilder, Gutachten usw. zu dem Gespräch mit. (Nur Berichte, die dem Krankenhaus oder der Reha-Einrichtung noch nicht vorliegen mitbringen.) 
  • Lassen Sie sich auch über alle weiteren Fragen zum Thema Pflegestufe/Pflegegrad beraten, die für Sie noch wichtig sind.
  • Bitten Sie die Mitarbeiter, dass Sie auf die Fragen des MDKs (Medizinischer Dienst der Krankenkasse) vorbereitet werden.

Weitere Beiträge zum Thema Pflege

Bildquelle: Fotolia 99077523

 

Sie möchten immer die neuesten Beiträge dieses Blogs lesen?
© Otto Beier - www.Pflege-durch-Angehoerige.de
 

 

 Treppenlift - Angebot 
Mein Tipp: Die Anschaffung eines Treppenlifts muß gut überlegt sein. Lassen Sie sich in einem persönlichen Telefonat ausführlich zu Ihren individuellen  Bedürfnissen und Gegebenheiten beraten. Scheuen Sie sich nicht, Ihre Fragen zu stellen. Unser Kooperationspartner berät Sie gerne umfassend.

 ⇓ Hier unverbindlich Beratung + Angebot anfordern ⇓ 

 

Related

KOMMENTARE ZU DIESEM BEITRAG

KOMMENTARE

  • Die Wahl des richtigen Pflegedienstes › Pflege durch Angehörige 31. Juli 2016 at 20:26

    […] Ihnen der Sozialdienst des Pflegedienstes weiter: Dieser sollte Ihnen beim Beantragen oder Höherstufen einer Pflegestufe […]

  • Sturzprophylaxe: Niederflurbetten als Alternative für Bettgitter und Fixierung › Pflege durch Angehörige 10. Juli 2016 at 18:10

    […]    Krankenkasse muss Stromkosten für elektrische Hilfsmittel bezahlen    So lassen Sie sich von den GEZ-Gebühren befreien    Pflegestufe über Sozialdienst eines Krankenhauses beantragen […]

  • 24-h Pflege: Entsendemodell oder selbstständige Pflegekraft › Pflege durch Angehörige 3. April 2016 at 9:47

    […] die noch keine Pflegestufe haben, sollten diese mit fachlicher Hilfe wie z.B. dem Sozialdienst eines Pflegedienstes oder Krankenhauses beantragen. Was es zu beachten […]

  • Warum eine korrekt formulierte Patientenverfügung so wichtig ist › Pflege durch Angehörige 25. Februar 2016 at 14:37

    […] A. wurde ins Krankenhaus eingeliefert, da sie sich in letzter Zeit immer etwas unwohl fühlte. Zwischen zwei Untersuchungen […]

  • Pflege der Angehörigen und Betreuungsalternativen › Pflege durch Angehörige 20. Januar 2016 at 18:59

    […] Pflegestufe über Sozialdienst eines Krankenhauses beantragen […]

  • Kann eine Pflegestufe rückwirkend beantragt werden › Pflege durch Angehörige 5. Januar 2016 at 15:25

    […] einem Krankenhaus- oder Rehaaufenthalt kann der Sozialdienst ebenso eine unverbindliche Einschätzung über die Pflegebedürftigkeit […]

  • Kurzzeitpflege auch ohne Pflegestufe › Pflege durch Angehörige 13. Dezember 2015 at 16:01

    […] genehmigten 4 Wochen für die Kurzzeitpflege (Übergangspflege) nicht ausreichend, sollte über den Sozialdienst der Pflegeeinrichtung mit der Krankenversicherung Kontakt aufgenommen werden, ob ausnahmsweise […]

  • Alltagsbegleiter – die große Hilfe für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige › Pflege durch Angehörige 18. Oktober 2015 at 19:13

    […] mit Pflegestufe und erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz erhalten monatlich 208 Euro […]

  • Aufgaben einer osteuropäischen Pflegehilfe › Pflege durch Angehörige 14. August 2015 at 7:51

    […] Begleitung zu Ärzten, Therapeuten oder ins Krankenhaus […]

  • Anlaufstellen und Ansprechpartner für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige › Pflege durch Angehörige 9. August 2015 at 17:40

    […] Sozialstationen von Krankenhäusern, Pflegediensten und Reha-Einrichtungen können beim Beantragen von Pflegestufen, Schwerbehindertenantrag oder Reha-Maßnahmen helfen. Sie sind bei der Vermittlung von Pflegeheimplätzen und Pflegediensten, Essensdiensten, Haushaltsdiensten, Hausnotrufsystemen genauso behilflich wie bei Beratungen in Konfliktsituationen und finanziellen Leistungen. […]

  • Wer ist per Definition pflegebedürftig › Pflege durch Angehörige 16. Juli 2015 at 10:37

    […] Sie sich mit einem Pflegestützpunkt, dem Sozialdienst des behandelnden Krankenhauses oder Pflegedienstes usw. in Verbindung (weitere Ansprechpartner […]

  • Nutzen Sie die kostenlose Pflegeberatung für pflegende Angehörige? › Pflege durch Angehörige 11. Juli 2015 at 13:47

    […] Sozialdienste von Krankenhäusern oder Rehaeinrichtungen […]

  • Tipps, wie Sie Fehler bei der MDK-Begutachtung vermeiden › Pflege durch Angehörige 7. April 2015 at 14:20

    […] Sie zur Pflege bereits einen Pflegedienst haben oder nach der Einstufung der Pflegestufe einen Pflegedienst hinzuziehen möchten, sollten Sie […]

  • Checkliste: Umzug ins Pflegeheim – was ist zu tun und was muß in den Koffer › Pflege durch Angehörige 25. Januar 2015 at 20:29

    […] Pflegestufe beantragen, falls noch nicht erledigt. Pflegestufe kann auch über Sozialdienst des Pflegeheims beantragt werden. Falls Pflegestufe abgelehnt oder falsch eingestuft wurde, Widerspruch einlegen […]

  • Wofür wird eine Heimnotwendigkeitsbescheinigung benötigt › Pflege durch Angehörige 25. Januar 2015 at 19:56

    […] helfen Ihnen auch die Sozialstationen Ihres Pflegedienstes oder Pflegeheims oder aber die Pflegestützpunkte usw. Mehr dazu auch in […]

  • Plötzlich Pflegefall – Checkliste: Was ist zu tun und wer hilft weiter › Pflege durch Angehörige 9. Dezember 2014 at 16:16

    […] beantragen (am besten über Sozialdienst behandelndes Krankenhaus / Rehaklinik oder ambulanter […]

  • Woran erkennt man ein gutes Pflegeheim | Pflege durch Angehörige 19. November 2014 at 18:12

    […] die Ein­rich­tung einen eige­nen Sozi­al­dienst, der auch Anträge für Pfle­ge­stu­fen und Hilfs­mit­tel usw. […]

  • Vorsorgevollmacht / Generalvollmacht – Erfahrungsbericht | Pflege durch Angehörige 13. November 2014 at 20:04

    […] Pati­en­tin wurde ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert, ihr gesund­heit­li­cher Zustand wurde kri­ti­scher. Ehe­mann und […]

  • Pflegestufe beantragen – Teil 2: Gravierende Fehler vermeiden | Pflege durch Angehörige 29. September 2014 at 9:02

    […] ins Boot neh­men. Ihr Haus­arzt, Pfle­ge­stütz­punkte, die Kran­ken­kasse und vor allem der Sozi­al­dienst des Pfle­ge­diens­tes kön­nen Ihnen wei­ter hel­fen. Scheuen Sie sich nicht, dort um Unter­stüt­zung […]

  • Pflegestufe beantragen – Teil 1: Gravierende Fehler vermeiden | Pflege durch Angehörige 22. September 2014 at 17:56

    […] Antrags­for­mu­lar wird über den Sozi­al­dienst eines Kran­ken­hau­ses […]

  • Wer darf eine Pflegestufe beantragen? | Pflege durch Angehörige 5. August 2014 at 20:13

    […] Pingback: Pflegestufe über Sozialdienst eines Krankenhauses beantragen | Pflege durch Angehörige […]

  • Sechs Schritte zum Beantragen einer Pflegestufe | Pflege durch Angehörige 5. August 2014 at 16:26

    […] wird die not­wen­dige Pfle­ge­stufe fest­ge­legt. Falls Sie den Antrag über den Sozi­al­dienst Dienst eines Pfle­ge­diens­tes ein­ge­reicht haben, fra­gen Sie bitte bei Ihrem […]

  • Eine gut koordinierte ambulante Patientenversorgung wird immer wichtiger | Pflege durch Angehörige 17. Juli 2014 at 20:31

    […] beim Bean­tra­gen von […]