Zuschuss für Umzugskosten bei Pflegestufe

TIPP des Tages!

Wer eine Wohnung nicht so umbauen kann, dass sie den Bedürfnissen und Anforderungen eines Pflegebedürftigen entspricht und deshalb umziehen muss, kann einen Zuschuss für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen von der Pflegekasse bekommen.

banner-563x150

Pflegehilfsmittel im Wert von 40 Euro pro Monat gratis

Voraussetzung: Der Pflegebedürftige hat eine Pflegestufe und der Umzug ist erforderlich.

Der Antrag auf Zuschuss für Maßnahmen zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes (§ 40 Abs. 4 SGB XI) wird bei der Pflegekasse gestellt. Es macht Sinn, sich vor dem Umzug bei der Pflegekasse bestätigen zu lassen, dass die Kosten für einen Umzug übernommen werden.

Auch der Umzug in ein Pflegeheim bringt Kosten mit sich. Deshalb auch hier mit der Pflegekasse klären, ob die Umzugskosten ins Pflegeheim übernommen werden.

 

Sie möchten immer die neuesten Beiträge dieses Blogs lesen?
Hier können Sie sich in unseren kostenlosen Newsletter eintragen

© by www.Pflege-durch-Angehoerige.de

 

 

15 comments for “Zuschuss für Umzugskosten bei Pflegestufe

  1. 30. November 2016 at 9:27

    Bitte setzen Sie sich VOR dem Umzug mit Ihrer Pflegekasse in Verbindung. Diese kann Ihnen sagen, ob Sie für den Umzug einen Zuschuss erhalten. In diesem Beitrag können Sie nachschauen, ob Sie sonst noch Zuschüsse oder Fördergelder bekommen können.

  2. Anette Bedrich
    29. November 2016 at 18:49

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich bin seit einem Jahr auf den Rollstuhl angewiesen (z.Z. wohne ich in keiner Behinderten gerechten Wohnung)nächstes Jahr möchte ich in eine Rollstuhl gerechte
    umziehen, bekomme ich Hilfe oder liegt das alles auf den Schultern meiner Schwester, die mich pflegt, habe Pflegestufe II und bin 100% behindert.

    Mit freundlichen Grüßen
    A. B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*