Männer weinen nicht: Depression bei Männern

Meine heutige Buchempfehlung:

Männer weinen nicht: Depression bei Männern Anzeichen erkennen – Symptome behandeln – Betroffene unterstützen

Nicht nur Frauen leiden an Depressionen, sondern auch immer mehr Männer. Doch was ist das Problem, dass diese Krankheit bei Männern so wenig behandelt wird? Ein echter Mann kennt keinen Schmerz und auch kein Leid. Er hat seinen Mann zu stehen. Depressionen haben im Leben eines Mannes keinen Platz.

Oftmals wird die Krankheit von den Betroffenen verdrängt oder von den Ärzten nicht erkannt. Denn Männer leiden anders: Sie stürzen sich in die Arbeit, flüchten in den Alkohol oder sind ständig gereizt.

Abhilfe zu schaffen ist schon deshalb sehr schwierig, da das Thema „Depression bei Männern“ noch immer ein Tabuthema ist das nicht zur Debatte steht.

Gerade in der häuslichen Pflege ist auch die Depression bei Männern ein großes Tabuthema. Ist es schon schwer genug, daß sie pflegebedürftig sind, wo sie doch eigentlich den Platz als Familienoberhaupt einnehmen möchten. Für Männer ist es oftmals sehr schwierig, ihre Pflegebedürftigkeit und die damit verbundene Abhängigkeit zu akzeptieren, was leicht zu Depressionen führen kann.

———-

Extra-Tipp

Wer eine Pflegestufe hat und zu Hause gepflegt wird, hat jeden Monat Anspruch auf kostenlose Pflegehilfsmittel. Diese können Sie hier einfach bestellen

———-

Das Buch zeigt auf, welche Anzeichen auf die Krankheit hindeuten, was geeignete Therapien sind und wie Betroffene unterstützt werden können.

Mit konkreten Fallbeispielen und wertvollen Expertentipps zeigen die Autorinnen, dass es einen Weg aus der Depression gibt.

Die Autorinnen haben es geschafft, eine schwer begreifbare Krankheit in einem leicht zu lesenden Buch zusammenzufassen. Sie vermitteln Wissen und Erfahrungsberichte und bieten gleichzeitig hilfreiche Lösungsmöglichkeiten an.

Das Buch ist für alle Betroffenen bestens geeignet, aber auch für Partnerinnen und andere Mit-Betroffene aus dem persönlichen Umfeld, um Symptome und Begleiterscheinungen besser erkennen und bewerten zu können.

Was macht dieses Buch so anders? Es beschäftigt sich nicht mit der Thematik Depression im allgemeinen, sondern ist ganz spezifisch auf die Depressionen bei Männern zugeschnitten, die sich anders auswirken als bei Frauen.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

Mit Angebotsvergleich bis zu 30 % sparen

Mit Angebotsvergleich bis zu 30 % sparen

Sie möchten immer die neuesten Beiträge dieses Blogs lesen?
Hier können Sie sich in unseren kostenlosen Newsletter eintragen

© by www.Pflege-durch-Angehoerige.de

5 comments for “Männer weinen nicht: Depression bei Männern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*