So wird Verhinderungspflege beantragt und abgerechnet

Hygibox

Pflegehilfsmittel im Wert von 40 € pro Monat gratis

Verhinderungspflege ist eine ganz wichtige Hilfe für alle Pflegenden. Wer pflegt braucht nicht nur Auszeiten für einen Arztbesuch oder für einen Behördengang, sondern auch mal eine persönliche Auszeit. Ein paar Tage Urlaub, ein Konzertbesuch oder ein Treffen mit Freunden.

Dafür können Sie die Verhinderungspflege in Anspruch nehmen.

In diesem Beitrag erhalten Sie jeweils die Vordrucke/Formulare für die Beantragung und Abrechnung der Verhinderungspflege.

 

Wie wird Verhinderungspflege beantragt

Um Verhinderungspflege/häusliche Ersatzpflege genehmigt zu bekommen, müssen gewisse Voraussetzungen erfüllt sein. Wenn Sie sich unsicher sind oder noch nie eine Verhinderungspflege in Anspruch genommen haben, können Sie bei Ihrer Pflegekasse nachfragen, ob bei Ihnen die Voraussetzungen erfüllt sind.

Ansonsten können Sie die Verhinderungspflege dann beantragen, wenn Sie die Rechnungen an die Pflegeversicherung weiterleiten.

Einige Pflegeversicherungen haben eigene Vordrucke. Ansonsten können Sie auch gerne den von mir erstellten Vordruck verwenden.

Offiziell heißt der Antrag auf Verhinderungspflege übrigens: „Antrag auf Leistungen der Pflegekasse bei Verhinderung einer Pflegeperson“.

Hier erhalten Sie ein neutrales Antragsformular für die Verhinderungspflege.

 

Meine Buchempfehlungen

 

Wie wird Verhinderungspflege abgerechnet

  • Sobald Sie die Rechnungen/Quittungen von den Personen oder Dienstleistern (z.B. Pflegedienst), die die Verhinderungspflege ausgeführt haben, erhalten haben, können Sie diese bei der Pflegekasse einreichen.
  • Damit die Pflegekasse gleich alle Informationen erhält, die für die Abrechnung wichtig sind, empfehle ich Ihnen, auch hier ein entsprechendes Abrechnungsformular mitzusenden.
  • Die Rechnungen reichen Sie gemeinsam mit dem Antrag und der Abrechnung für Verhinderungspflege bei Ihrer Pflegekasse ein.
  • Bitte machen Sie sich von beiden Formularen eine Kopie.

Hier erhalten Sie ein neutrales Abrechnungsformular für die Verhinderungspflege.

 

 

Was Sie unbedingt noch über Verhinderungspflege wissen sollten

Wer die Verhinderungspflege erstattet haben möchte, muss natürlich das eine oder andere beachten.

 

Weitere Beiträge zum Thema Pflege

 

Sie möchten immer die neuesten Beiträge dieses Blogs lesen?
© Otto Beier - www.Pflege-durch-Angehoerige.de
 
Mobil zurück ins Leben. Erleben Sie mobile Freiheit mit einem Elektromobil für Senioren

Meine Empfehlung für Elektromobile: Lassen Sie sich gut beraten.

Quelle Bildmaterial: © Beier/Pflege-durch-Angehoerige.de
Quelle Bildmaterial: Fotolia #57854388  © Robert Kneschke

 

Related

KOMMENTARE ZU DIESEM BEITRAG

KOMMENTARE

  • Karin B. 29. September 2017 at 18:51

    Zuerst mal danke für diese informative Seite.
    Ich habe eine Frage, vielleicht kann dir jemand beantworten?
    Mein Mann und ich haben jeder Pflegegrad zwei.
    Unsere Söhne helfen uns im Alltag.
    Jetzt möchten beide Urlaub machen.
    Wie kann die Verhinderungspflege geregelt werden?
    Können wir und von zwei Personen unterstützen lassen?
    Jeder macht die Abrechnung für sich.
    Oder muss das eine Person schaffen?
    Ich wäre Ihnen dankbar für eine Antwort.
    Herzl. Gruß

  • Otto Beier 29. Dezember 2016 at 9:53

    Den Antrag auf Verhinderungspflege reichen Sie bei Ihrer Pflegekasse ein.

  • Dieter Pfeil 28. Dezember 2016 at 18:09

    An welche Adresse kann ich den Antrag auf Verhinderungspflege senden?

  • Otto Beier 16. Dezember 2016 at 23:02

    Sie sollten sich unbedingt Hilfe nehmen.
    Ich darf Sie aus rechtlichen Gründen nicht beraten.
    Die Pflegestützpunkte beraten kostenlos. Das Pflegeheim hat einen Sozialdienst. Vielleicht kann man Ihnen auch dort weiterhelfen. Und sprechen Sie auch persönlich mit der Pflegekasse, was man Ihnen dort vorschlägt. Das hilft oft schon weiter.
    Wer pflegebedürftig wird, hat Anspruch auf Beratung bei der Pflegekasse, welche Möglichkeiten Sie haben und was Ihnen zusteht.
    Wenn das Inkontinenzmaterial nicht bezahlt werden kann, muß evtl. das Sozialamt mit hinzugezogen werden.

  • Maria 16. Dezember 2016 at 16:27

    Können Sie mir bitte helfen? Meine Mutter erlitt Ende Oktober einen schweren Schlaganfall. Sie wurde vom Krankenhaus direkt in ein Pflegeheim überwiesen ( 28 Tage Kurzzeitpflege ). Im Pflegeheim wurde vorgeschlagen Verhinderungspflege zu beantragen. Wenn doch klar ist das sie zu Hause nicht gepflegt werden kann wozu dann Verhinderungspflege? Ich bin mit der Situation total überfordert zumal ich 800km entfernt lebe. Die Krankenkasse hat die Bezahlung der Windeln abgelehnt, respektive fordert eine Zuzahlung von € 7 je Packung. Mein Vater kann das nicht bezahlen und mir leuchtet nicht ein warum eine Zuzahlung gefordert wird. Es ist doch mehr als offensichtlich das meine Mutter keinen Toilettengang machen kann.

  • Kirsten Mohnberg 15. Dezember 2016 at 17:14

    Hallo zusammen, zusätzliche betreuungsleistungen rechnen wir mit der PK direkt mit einer Quittung ab. Unsere Hilfe hat einen Kurs 3 Stunden über die Firma Spektrum gemacht nach Paragraph 45 b SGB XI. Die PK hat die Kostenvoranschlag hierfür übernommen. Alternative können wird bei einigen Kassen eine Pflegefachkraft oder auch die einjährige akzeptiert. AOK Niedersachsen akzeptiert diese Sachen nicht. Hier muss das Landesamt für soziales einer Abrechnung zustimmen. Privat Person geht nicht. Hoffe ich konnte was beitragen.

  • Sinan 16. November 2016 at 19:54

    Wie ist die Situation, wenn eine Seniorin ohne Angehörige eine Pflegestufe hat, im Rollstuhl sitzt und 1x wöchentlich für 3 h sich durch einen externen Alltagshelfer (kein Pflegedienst) auf Rechnung begleiten bzw. spazieren fahren lässt? Nebenbei wird die Apotheke besucht, zur Bank oder Post gegangen und eingekauft. Betreuungsleistungen kann sie nicht absetzen, da es keine ehrenamtliche Tätigkeit zB der Nachbarschaftshilfe ist. Wie kann Sie das Verhinderungspflegegeld oder das Kurzzeitpflegegeld in Anspruch nehmen?

  • Alf 15. November 2016 at 15:54

    Danke für die Informstionen

  • Gilla Schmelz 14. November 2016 at 23:57

    Danke.
    Die Newsletter sind immer sehr wertvoll.