Seite auswählen

Bücher über Elternunterhalt

Hier eine Auswahl an empfehlenswerten Büchern zum Thema Elternunterhalt

 

Elternunterhalt : Gundlagen und Strategien: - mit Exkurs Enkelunterhalt - (FamRZ-Buch)
by Jörn Hauß
Preis: EUR 49,00
39 neu von EUR 49,004 gebraucht von EUR 41,40
- mit Exkurs Enkelunterhalt -
Broschiertes Buch
Die Neuauflage des abermals vergriffenen FamRZ-Buches gibt präzise Antworten auf die vielfältigen, mit Unsicherheiten behafteten praktischen Fragen des Elternunterhaltsrechts.... bis hin zu Verteidigungsstrategien oder vorsorgenden Maßnahmen.

Der spezialisierte Autor zeigt neue Berechnungswege auf (Konkurrierende Elternunterhaltsansprüche / Konkurrenz der Unterhaltshaftung aus Einkommen und Vermögen). Die Bereiche "Verwirkung" und "Nutzungsvorteile" (insb. Wohnvorteil) wurden deutlich erweitert, ebenso die Tipps für Anwälte und Betroffene. Neu hinzugekommen sind auch spezielle Hinweise für die Sozialhilfeträger.

 

Der große Elternunterhaltsratgeber: Was muss ich zahlen, wenn meine Eltern ins Heim kommen?
by Tobias Böing
Preis: EUR 13,99
20 neu von EUR 13,994 gebraucht von EUR 5,79

 

Elternunterhalt: Kinder haften für ihre Eltern (Reihe Recht)
by Günther Dingeldein, Martin Wahlers
Preis: EUR 14,90
38 neu von EUR 14,902 gebraucht von EUR 10,71

 

Elternunterhalt: Wenn Eltern teuer werden (Beck kompakt)
by Jürgen Wabbel
Preis: --
0 neu4 gebraucht von EUR 2,87

 

 

Nicht nur die Eltern sind unterhaltspflichtig für ihre Kinder – auch die Kinder haben eine Unterhaltspflicht gegenüber den Eltern. In der Regel werden die Kinder dann unterhaltspflichtig, wenn die Eltern pflegebedürftig werden und die Kosten für die Pflege nicht mehr selbst aufbringen können. Können die Pflegekosten nicht mehr bezahlt werden, kann beim Sozialamt ein Antrag auf Kostenübernahme gestellt werden. Das Sozialamt prüft dann, ob nahe Familienangehörige für die Pflegekosten aufkommen müssen. Bevor das Sozialamt einspringt, muss jedoch das Vermögen des Pflegebedürftigen (bis auf einen kleinen Betrag) aufgebraucht werden.

Sind mehrere Kinder unterhaltspflichtig, müssen diese anteilmäßig für den Elternunterhalt aufkommen.

Wenn Kinder zum Elternunterhalt herangezogen werden, sollte auf alle Fälle der Bescheid vom Sozialamt gut geprüft werden. Denn als unterhaltspflichtiger Verwandter haben Sie gewisse Schonbeträge, die sie geltend machen können. Der Elternunterhalt wird individuell berechnet und ist vom Vermögen und dem Einkommen des Unterhaltspflichtigen abhängig.

Das Sozialamt stellt wohl häufiger nicht korrekte Berechnungen auf. Was auch zum Teil damit zu tun hat, dass dem Sozialamt nicht alle relevanten Daten vorliegen. Deshalb ist es immer empfehlenswert, einen auf Sozialrecht spezialisierten Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen. Er kann gut einschätzen, ob das angerechnete Schonvermögen richtig berechnet wurde oder nicht.

Was Sie auch wissen sollten: Es gibt nur ganz wenige Möglichkeiten, sich der Elternunterhaltspflicht zu entziehen. Dies ist dann der Fall, wenn die Eltern der Verpflichtung gegenüber ihren Kindern nicht nachgekommen sind.


 

Zu den Themen „Schonvermögen beim Elternunterhalt“ bzw. „Hilfe zur Pflege“ über das Sozialamt finden Sie hier noch 2 wichtige Beiträge.