Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege

Freiheitsentziehende Ma√ünahmen m√ľssen richterlich angeordnet werden
Freiheitsentziehende Ma√ünahmen m√ľssen richterlich angeordnet werden

Mal ehrlich: W√ľrde es Ihnen gefallen, wenn Sie im Krankenhaus oder einem Pflegeheim liegen und pl√∂tzlich werden die seitlichen Bettgitter an Ihrem Pflegebett angebracht? Man sperrt Sie quasi ein? Vermutlich nicht. Zumal derartige Aktionen nur mit einem richterlichen Beschluss durchgef√ľhrt werden d√ľrfen.

Was aber geschieht zum Beispiel mit dementen Menschen, die wider besseres Wissens unbeaufsichtigt versuchen ihr Bett zu verlassen und dadurch schwer verungl√ľcken?


¬†icon-hand-o-rightN√ľtzliche Alltagshilfen:
icon-plus¬† Kostenlose Pflegehilfsmittel¬†f√ľr bis zu 40 Euro pro Monat !
icon-plus¬† Treppenlifte¬†‚Äď Mit Pflegegrad bis 4.000 Euro Zuschuss !
icon-plus¬†¬†Nachtr√§glicher Einbau Badewannent√ľre ‚Äď Innerhalb weniger Stunden !
icon-plus  Rollator-Rollstuhl - 3in1-Lösung wenn die Beine schwach werden. Auf Rezept


Menschen mit Demenz neigen h√§ufig zu n√§chtlicher Unruhe und Bettflucht. Wenn dann noch die Gehf√§higkeit stark eingeschr√§nkt ist, droht diesen Personen eine gro√üe Gefahr, wenn sie alleine das Bett verlassen. Knochenbr√ľche und andere schwere Verletzungen sind bei diesen Patienten vorprogrammiert, wenn sie alleine und unbeaufsichtigt das Bett verlassen. Mit einer Sensortrittmatte oder einem Bettkantenalarm kann der Bettflucht vorgebeugt werden.

Pflegeheime oder betreuende Personen in der h√§uslichen Pflege m√ľssen deshalb gut √ľberlegen, welche Ma√ünahmen ergriffen werden sollen.

Wer entscheidet √ľber freiheitsentziehende Ma√ünahmen?

Ist es nun eine Vorsichtsma√ünahme und Hilfe, wenn bei diesen Personen zum eigenen Schutz das Bettgitter angebracht wird, um St√ľrze und daraus resultierende schwere Verletzungen zu vermeiden? Oder ist es eine Freiheitseinschr√§nkung f√ľr den Patienten und deshalb sollten auf keinen Fall die Bettgitter angebracht werden? Frei nach dem Motto: Jeder hat das Recht aus dem Bett zu fallen.

Grunds√§tzlich ist die ethische Beantwortung dieser Fragen sehr schwierig. Da fr√ľher freiheitsentziehende Ma√ünahmen (FEM) in Krankenh√§usern und Pflegeheimen sehr schnell angewendet wurden, mu√üte der Gesetzgeber hier einen Riegel vorschieben. Aber jeder Vorteil hat eben auch einen Nachteil.


 icon-hand-o-right  Ihr Bad ist nicht barrierearm?
Jetzt 4.000 Euro Zuschuss sichern!

Deshalb sollte jeder Angeh√∂rige der vor diesem Problem steht, sich gut √ľberlegen, ob er f√ľr den Patienten Verletzungen in Kauf nimmt oder ob entsprechende Vorsichtsma√ünahmen getroffen werden, die ganz unterschiedlichster Art sein k√∂nnen.

Prinzipiell ist es jedoch so, dass bei Personen, die zu Hause von den Angeh√∂rigen gepflegt werden, die Bettgitter hochgezogen werden d√ľrfen, um den Patienten zu sch√ľtzen. Empfehlenswert sind aber auch hier Niederflurbetten, die bis ganz auf den Boden abgesenkt werden k√∂nnen. Damit wird die Gefahr, dass sich der Pflegebed√ľrftige beim Verlassen des Betts verletzt, stark minimiert.

In diesem Beitrag gehe ich zuerst auf die freiheitsentziehenden Ma√ünahmen und deren rechtlichen Grundlagen ein. Danach stelle ich noch einige √ľberlegenswerte Alternativen vor, durch die freiheitsentziehende Ma√ünahmen oftmals vermieden werden k√∂nnen.

Denn freiheitsentziehende Ma√ünahmen sollten immer erst in Betracht gezogen werden, wenn es √ľberhaupt keine anderen L√∂sungen mehr gibt.

Was sind freiheitsentziehende Maßnahmen (FEM)?

Zu den freiheitsentziehenden Maßnahmen gehören unter anderem:

  • Das Anbringen von Bettgittern / Bettseitenst√ľtzen
  • Das Fixieren des Patienten mit Fixiergurten
  • Die Unterbringung in abgeschlossenen Zimmern oder in Zimmern, an deren T√ľren Trickschl√∂sser angebracht sind
  • Der Einsatz von Zwangsjacken
  • Die Unterbringung in geschlossenen Stationen
  • Das Wegnehmen von Rollatoren, Rollst√ľhlen oder anderen Gehhilfen

Anzeige
Was kostet ein Treppenlift?
Die Kosten f√ľr einen Treppenlift sind u.a. abh√§ngig:
1. Von der Anzahl der zu √ľberwindenden Stockwerke.
2. Ob die Treppe gerade oder gewendelt ist
Hier kostenlos 3 Vergleichsangebote anfordern und richtig Geld sparen!

Wie ist die Gesetzeslage?

Der Gesetzgeber hat beschlossen, dass freiheitsentziehende Ma√ünahmen bei einem Patienten nur mit richterlichem Beschluss zugelassen werden und dem Wohl des Patienten entsprechen m√ľssen.

Es gibt nur ganz wenige Ausnahmen und nur zur Abwendung akuter Gefahren, wo f√ľr einen kurzen Zeitraum freiheitsentziehende Ma√ünahmen ohne richterlichen Beschluss angewendet werden d√ľrfen. Zum Beispiel sind w√§hrend der Aufwachzeit nach einer Operation entsprechende Ma√ünahmen erlaubt.

Die optimale L√∂sung w√§re nat√ľrlich, wenn ein einwilligungsf√§higer Patient zu seinem eigenen Schutz selbst den freiheitsentziehenden Ma√ünahmen zustimmt. Dann bedarf es keines richterlichen Beschlusses.

Unterschied zwischen freiheitseinschränkenden und freiheitsentziehenden Maßnahmen

Der Unterschied zwischen freiheitseinschränkenden Maßnahmen und freiheitsentziehenden Maßnahmen liegt in der Schwere des Eingriffs. Freiheitseinschränkende Maßnahmen wären zum Beispiel die Unterbringungen in einer geschlossenen Abteilung. Eine freiheitsentziehende Maßnahme wäre die Fixierung des Patienten mit Fixiergurten.


‚ėõ N√ľtzlich + Hilfreich

24h-Pflegekräfte aus Osteuropa. Zuhause leben statt im Heim !
Elektrischer Rollstuhl - Faltbar | Auf Rezept | Jetzt Probefahren!
Theratrainer f√ľr zuhause ‚Äď Bewegungstrainer f√ľr aktives + passives Training !
Kostenlose Pflegeberatung - Pflegegrad beantragen | Widerspruch einlegen uvm.

Wo wird der Antrag auf freiheitsentziehende Maßnahmen gestellt?

Der richterliche Beschluss auf freiheitsentziehende Maßnahmen muss beim zuständigen Betreuungsgericht gestellt werden.

Reicht eine Vorsorgevollmacht oder braucht es einen richterlichen Beschluss

Nein. Weder eine Vorsorgevollmacht noch eine Generalvollmacht reicht aus, um freiheitsentziehende Ma√ünahmen f√ľr seinen Angeh√∂rigen anordnen zu k√∂nnen. Es muss ein richterlicher Beschluss vorliegen.

Alternativen zu freiheitsentziehenden Maßnahmen

Es gibt sehr unterschiedliche Ma√ünahmen, um ungewollten St√ľrzen und daraus resultierenden schweren Verletzungen vorzubeugen.

Einsatz von Schutz bietenden Produkten wie zum Beispiel

Anpassung der häuslichen Umgebung

  • Beseitigen von Stolperfallen
  • Viel Freifl√§che zum Gehen
  • Stabile Haltem√∂glichkeiten im gesamten Wohnbereich
  • Anbringen von Nachtlampen
  • Entfernen von lose herumliegenden Kabeln
  • Verwenden von rutschfesten Matten oder Teppichen
  • Tragen von geeignetem Schuhwerk oder im Haus von Antirutsch-Socken
  • Wenn Treppen un√ľberwindbar sind, dann Installation eines Treppenlifts

Therapeutische Maßnahmen

  • Gymnastik zur Mobilisierung und Stabilisierung
  • Gleichgewichts√ľbungen
  • Krafttraining
  • Besch√§ftigungstherapien
  • Optimale Medikation
  • Durch Ablenkung, Spazierg√§nge und Besch√§ftigung das Unruheverhalten reduzieren
  • Entspannungsmusik f√ľr Senioren

EXTRA-Tipp

Wenn Sie die Wohnung/das Haus oder auch das Bad zu einer begehbaren Dusche umbauen m√ľssen, erhalten Sie Zusch√ľsse f√ľr wohnumfeldverbessernde Ma√ünahmen. In diesen Beitr√§gen schreibe ich dar√ľber, welche Ma√ünahmen unterst√ľtzt werden und welche Antr√§ge Sie ben√∂tigen.

Weitere Hilfen und Informationen erhalten Sie auch hier

  • Die bundesweit ans√§ssigen Pflegest√ľtzpunkte k√∂nnen Ihnen in der Beratung helfen
  • Sehr hilfreiche Informationen finden Sie in der Brosch√ľre Es geht auch anders Vermeidung freiheitsentziehender Ma√ünahmen, herausgegeben vom Ministerium f√ľr Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz

Monatliche Pflegehilfsmittel im Wert von 40 Euro


 

Weitere Beiträge zum Thema Pflege

Unser Newsletter
f√ľr Sie!

Tipps zur Pflegekasse & Pflegegeld,
Kurzzeit- u. Verhinderungspflege, Fehler bei MDK-Begutachtung, Entlastungsbetrag, Gesetzesänderungen uvm.

Tragen Sie sich jetzt f√ľr unseren kostenlosen Newsletter ein. Er erscheint 1-2 Mal pro Monat und hat das Ziel, dass Sie sich zuk√ľnftig im Pflegedschungel zurechtfinden und die Pflege erleichtert wird!

Quelle Bildmaterial: Fotolia #162356214  ¬© Aurielaki

Diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk teilen