Das Aufstehen aus einem Stuhl oder einem Sessel bereitet bei älteren oder bewegungseingeschränkten Menschen oft Probleme. Die Gelenke und Muskeln machen nicht mehr mit. Für dieses Problem sind Kissen mit Aufstehhilfe (auch Katapultsitz genannt) dann ganz praktisch, denn sie bieten Sicherheit beim Aufstehen und sind dazu auch noch mobil einsetzbar.

 

 

Was ist ein Katapultsitz?

Kissen mit Aufstehhilfe

Kissen mit Aufstehhilfe

Ein Katapultsitz ist eine mechanische oder elektrische Aufrichtehilfe. Er erleichtert dem Benutzer das selbstständige Aufstehen aus einem Sessel. Der bewegungseingeschränkte Mensch wird durch den Katapultsitz beim Aufstehen unterstützt und langsam vom Sitzen in den Stand gebracht. Doch so wie der Katapultsitz beim Aufstehen hilft, ist er auch beim Hinsetzen eine Hilfe.

Genau genommen ist es ein transportables Sitzkissen mit Aufstehhilfe und Hinsetzevorrichtung. Keine Angst – auch wenn es Katapultsitz heißt, so werden Sie nicht aus dem Sitz hinausgeschleudert, sondern sanft auf die Beine gestellt.

 

Für wen sind Kissen mit Aufstehfunktion geeignet?

Elektrische Aufstehhilfe

Elektrische Aufstehhilfe


Wie schon eingangs erwähnt, kann die Aufstehhilfe für junge und alte Menschen eingesetzt werden. Trotzdem findet er doch häufig in der Altenpflege seinen Einsatz. Der Katapultsitz (auch Sitzlifter genannt) ist ideal für Personen die ohne fremde Unterstützung gar nicht mehr oder nur noch sehr eingeschränkt in einem Sessel Platz nehmen oder aus diesem wieder aufstehen können. Unter anderem ist er geeignet für Menschen:

  • mit Schmerzen in den Beinen, Knien, der Wirbelsäule oder der Hüfte
  • mit Arthrose/Arthritis, Muskelerkrankungen, (degenerative) Gelenkserkrankungen und Gehbehinderungen
  • Parkinsonerkrankungen
  • Für Menschen nach einem Schlaganfall (abhängig von der körperlichen Konstitution)

Übrigens: Kissen mit Aufstehhilfe sind auch schöne Geschenke für Senioren.

Bezugsquelle: Weitere mechanische und elektrische Kissen mit Aufstehhilfe finden Sie hier.

 

Vorteile eines Kissens mit Aufstehhilfe?

Mechanische Aufstehhilfe

Mechanische Aufstehhilfe


Menschen, die noch keine Probleme beim Aufstehen und Hinsetzen in einen Sessel oder in die Couch haben, brauchen keinen Katapultsitz. Aber für Menschen jeden Alters mit einem Handicap wie oben schon beschrieben, ist dieses Hilfsmittel eine große Hilfe und Unterstützung.

  1. Der Katapultsitz ist tragbar und leicht. Somit sind Sie mobil unterwegs, da Sie das Sitzkissen für Stuhl, Sessel oder auf der Couch benützen können. Und das nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs wenn Sie Freunde besuchen oder im Urlaub sind.
  2. Die Sitzfläche ist in der Regel aus angenehmem Viskoschaum, was das Sitzen sehr angenehm macht, da sich das Material den Körperformen anpaßt. Das Sitzkissen wirkt dann druckentlastend.
  3. Nicht nur das Aufstehen aus dem Stuhl oder Sessel, sondern auch das Hinsetzen wird deutlich erleichtert, da Sie eine zusätzliche Sitzhöhe haben.
  4. Ohne fremde Hilfe aufstehen und hinsetzen bedeutet mehr Mobilität und Unabhängigkeit.
  5. Das Sitzhilfe-Kissen entlastet den Bewegungsapparat.
  6. Der Bezug der Sitzhilfe ist in der Regel abnehmbar und abwaschbar.
  7. Das Katapult-Sitzkissen ist einfach in der Anwendung und bietet einen sicheren Sitz.
  8. Mit dem Katapult-Aufstehsitz können Sie jeden Fernsehsessel oder die Couch schnell und einfach zu einem Sessel mit Aufstehfunktion umrüsten.
  9. Bei der mechanischen Ausführung ist keine Steckdose und kein Strom notwendig.
  10. Es gibt verschiedene Sitzgrößen und auch unterschiedliche Härtegrade für Sitzkissen mit Aufstehhilfe.
  11. Die Aufsteh-Sitzkissen gibt es für verschiedene Körpergewichte. Je nach Hersteller gibt es sogar Sitzlifter die für bis zu 160 Kilogramm Körpergewicht zugelassen sind.
  12. Das Kissen mit Aufstehhilfe dient durch seine Funktion und Bauart gleichzeitig als Stuhlerhöhung.
  13. Das Hubkissen ist auch ideal für Pflegeheimbewohner. So sind sie auch bei den Mahlzeiten im Gemeinschaftsraum unabhängig und sind für das Aufstehen nicht vom Pflegepersonal abhängig.

Bezugsquelle: Weitere mechanische und elektrische Katapultsitze erhalten Sie hier.

 

Welche Ausführungen von Katapultsitzen gibt es?

Aufrichtehilfe mit elektrischem Antrieb

Aufrichtehilfe mit elektrischem Antrieb


Die Katapultsitze mit Aufstehmechanismus gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen: Nämlich mechanisch oder elektrisch betrieben. Die elektrische Variante ist nicht nur die komfortablere Lösung. Sie ist hauptsächlich für Menschen mit relativ wenig eigener Restkraft konzipiert. Bei der elektrischen Ausführung muss der Benutzer so gut wie keine Eigenkraft aufwenden. Bei der manuellen Aufrichtehilfe sollte der Benutzer doch noch eine Restkraft von ca. 20 % mitbringen.

Bei den mechanischen Aufstehhilfe-Kissen kann der Aufstehvorgang in der Regel nicht angehalten werden. Bei der elektrischen Ausführung hingegen kann das Aufstehen oder Hinsetzen per Knopfdruck gesteuert und auch gestoppt werden. Lesen Sie dazu jedoch immer die Produktbeschreibung.

https://www.amazon.de/Elektrische-Aufstehhilfe-UpLift-Elektronische-Sitzhilfe/dp/B001QVB5SS

 

Wie funktioniert ein Kissen mit Aufstehhilfe?

Das Prinzip des elektrischen Aufstehkissens ist ähnlich wie bei einem Aufstehsessel. Per Knopfdruck hilft Ihnen die Aufstehvorrichtung aus dem Sessel in den geraden Stand. Beim Hinsetzen werden Sie über die Vorrichtung sanft in den Sessel abgelassen. Vergleicht man beide Hilfsmittel miteinander, haben beide ihre Vorteile. Ein ganz gravierender Vorsprung hat das Kissen mit Aufstehhilfe dadurch, dass er tragbar ist. Sie sind also nicht an einen bestimmten Sessel mit integrierter Aufstehvorrichtung gebunden, sondern können die Aufstehhilfe für jedes Sitzmöbel im Haus und auch auf Reisen verwenden.

Egal ob mechanisch oder elektrisch: Sobald Sie den Mechanismus auslösen, werden Sie beim Hinsetzen nicht in einen tiefen Sessel fallen, sondern sind mit dem Katapultsitz in einer erhöhten Position und gleiten dann in den Sessel oder Stuhl. Möchten Sie aufstehen, werden Sie aus der Sitzposition ohne fremde Hilfe in die aufrechte Position gebracht.

Anhand dieses Videos können Sie sehen, wie ein Katapultsitz funktioniert. Leider ist das Video nur auf Englisch, aber die Bedienungsweise des Katapultsitzes ist eigentlich selbsterklärend.

Bezugsquelle: Weitere mechanische und elektrische Katapultsitze finden Sie hier.

 

Werden Katapultsitze von der Krankenkasse bezahlt?

Prinzipiell ist ein Katapultsitz eine Leistung der Krankenkasse/Pflegekasse. Dafür muss der Arzt Ihnen ein Hilfsmittelrezept ausstellen. Mechanische Katapultsitze sind im Hilfsmittelverzeichnis in der Rubrik „22.29.02.0 Katapultsitze“ aufgeführt. Ob Sie einen Katapultsitz von der Kasse genehmigt bekommen, hängt davon ab, ob die Krankenkasse eine Notwendigkeit für dieses Hilfsmittel sieht. Das ist leider nicht immer ganz einfach.

Als gesetzlich Versicherter werden Sie – wenn überhaupt – nur ein mechanisches Modell von der Kasse erstattet bekommen. Sollten Sie ein elektrisch betriebenes Modell benötigen, müssen Sie sich mit der Krankenkasse in Verbindung setzen und auch ein ärztliches Attest vorlegen, warum ein mechanisches Kissen mit Aufstehhilfe nicht ausreicht. Lesen Sie hier, wie ein Hilfsmittel beantragt wird.

Sollte Ihnen das Hilfsmittel abgelehnt worden sein, haben Sie die Möglichkeit, Widerspruch gegen die Ablehnung einzulegen. Als letztes Mittel können Sie auch klagen. Hier finden Sie mehr über Widerspruch und Klage bei abgelehnten Hilfsmitteln.

 

Weitere Beiträge zum Thema Pflege:

 

 icon-hand-o-right Sie möchten immer die neuesten Beiträge dieses Blogs lesen?

 

    Mit kostenlosem Treppenlift-Vergleich bis zu 30 % sparen