Einhaltung der Elternwürde bei der Intimpflege

Wird die Intimpflege von einer Pflegeperson durchgeführt, löst diese Situation auch im hohen Alter noch Schamgefühle aus. Doch wie kann man die Würde der Eltern / der pflegebedürftigen Person erhalten und respektieren?

Gastbeitrag von Brita Wellnitz

Das Alt-werden, der körperliche und geistige Verfall der Eltern, ist mitunter ein von den (erwachsenen) Kindern schwer zu ertragender Prozess. Man hat endlich den „Rollentausch“ in der Fürsorge akzeptiert. Die Kinder sorgen nun für die Eltern. Und das möchten Sie natürlich bestmöglich tun und das am liebsten in allen Bereichen.

Intimpflege: Schamgefühle bei der pflegebedürftigen Person respektieren

Die Eltern erleben in Fällen körperlichen Abbaus oftmals ihre eigene zunehmende Abhängigkeit von den Kindern bewusst mit. Obwohl in den meisten Fällen sowohl  die Eltern, wie auch deren Kinder langsam in diesen Rollentausch des Versorgens bzw. Versorgt-werdens hineinwachsen, erleben doch viele alte Menschen diese Abhängigkeit als ein Gefühl großer Scham.

Denken wir zurück: Ein Großteil der heutigen Generation der 80- bis 100-Jährigen hat sich niemals unbekleidet vor uns (Enkel-) Kindern gezeigt. Vor allem für diese Generation ist es äußerst schwierig, plötzlich nackt und hilflos gesehen zu werden und in so vielfältiger Weise von den (Enkel-) Kindern abhängig oder diesen ausgeliefert zu sein.

Deshalb meine Bitte:

Wagen Sie einen Perspektivwechsel!
Versetzen Sie sich in die Position der Mutter oder des Vaters.
Eltern haben auch im Alter ihr volles Recht auf Würde!

Die Würde nicht verlieren

Ein gängiges Beispiel aus der Praxis: Ein alter Mann lässt sich von seinen Pflegern des Pflegedienstes wickeln, waschen und füttern, es macht ihm nicht viel aus. Doch als die Familie über die Feiertage einspringen musste, hat der Mann sich sehr unwohl gefühlt. Er fühlte sich seiner Würde beraubt.


 icon-hand-o-right Nützliche Alltagshilfen
icon-plus24h-Pflegekräfte aus Osteuropa. Kostenloses Angebot anfordern !
icon-plus Barrierefreie Badrenovierung
 – Mit Pflegegrad bis 4.000 € Zuschuss !
icon-plus Pflegebetten
 – zu günstigen Preisen. Hier Katalog anfordern !
icon-plus Kostenlose Pflegeberatung
 für alle Fragen rund um die Pflege!


Auch wenn dieser Vater mit dem Nackt-sein früher im Kreis der Familie, am FKK-Strand keine Probleme hatte, möchte er trotzdem vermutlich nicht, dass sich das eigene Kind, womöglich die Tochter oder gar Schwiegertochter, um seine Intimwäsche kümmern muss. Dafür ist er zu stolz.

Für unsere Eltern ist die eigene Würde wichtig. Und gerade diese fürchten sie vielleicht zu verlieren, wenn das „Kind“ plötzlich die Windeln wechselt oder bei dieser Handlung anwesend ist.

Es geht im Übrigen keineswegs darum, „etwas“ vor Ihnen als angehörige Kinder geheim zu halten oder zu vertuschen, das sollten Sie wissen. Es ist die Scham, sich vor den eignen Kindern entblößen zu müssen und hilflos zu sein.

Intimpflege durch professionelles Pflegepersonal

Wenn die Intimhygiene von Mitarbeitern eines Pflegedienstes oder gar im Pflegeheim erbracht wird, muss man als Kind nicht immer die komplette grundpflegerische Versorgung mit Argusaugen begleiten oder gar prüfen, ob z.B. auch alle Hautfalten im Intimbereich mit der entsprechenden Creme behandelt wurden.

Bitte haben Sie Vertrauen in die Intim-Versorgung Ihrer Familienmitglieder durch das Pflegepersonal. Ihre Mutter/Ihr Vater werden es Ihnen danken, wenn Sie vor und nach der Körperpflege wieder voll für sie da sind!

Und noch eine Überlegung für alle Angehörigen, die zuhause selbst pflegen. Betrachten Sie die Situation der Intimpflege mal näher. Was empfindet Ihr pflegebedürftiger Angehöriger? Ist die Situation für den kranken Menschen peinlich? Vielleicht wäre allen geholfen, wenn Sie nur für die Körperpflege einen Pflegedienst beauftragen.

Brita Wellnitz
Brita Wellnitz

Brita Wellnitz ist Autorin dieses Beitrags und außerdem DIE Fachfrau, wenn es um Demenz geht. Sie ist Mitbegründerin und Leiterin der Demenz-WG Schwarzachhaus sowie Geschäftsführerin des Fördervereins Lebensring – Verein für Menschen mit besonderen Pflegebedürfnissen e.V.
Brita Wellnitz ist es ein großes Anliegen, Menschen mit Demenz zu verstehen und in ihrer ganzen Person zu respektieren. Sie identifiziert sich mit den Problemen und Herausforderungen der Betroffenen. Das Schwarzachhaus “Robert Bezwald”/


  NEU   Abrechnungsservice für privat Versicherte – Die drei wichtigsten Vorteile
Zeitersparnis: Macht Ihre komplette Abrechnung mit PKV + Beihilfe.
Unabhängig: Setzt IHRE Interessen und Ansprüche durch.
Spart Geld + Ärger: Belege werden auf Erstattungsfähigkeit geprüft. 
 

Unser Newsletter für Sie!

icon-hand-o-right Tipps zur Pflegekasse & Pflegegeld, wichtige Gesetzesänderungen, neueste Beiträge und vieles mehr!

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein. Er erscheint 1-2 Mal pro Monat und hat das Ziel, dass Sie sich zukünftig im Pflegedschungel zurechtfinden und die Pflege erleichtert wird!

Otto Beier - Autor bei Pflege-durch-Angehoerige

Gemeinsam mit seiner Frau betreut Otto Beier seit 2012 seine pflegebedürftigen Eltern und Schwiegereltern. Er gibt Insider-Tipps für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen und schreibt als Pflegender – direkt von der Front – über seine Erfahrungen mit dem Pflegedschungel.

Mehr gibt es auch auf Facebook oder Xing, aber vor allem auch bei „Über mich“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.