Seite auswählen

Mobil zurück ins Leben. Erleben Sie mobile Freiheit mit einem Elektromobil für Senioren

Mobil zum Einkaufen, Freunde besuchen uvm.

 

Kann meine Rente gekürzt werden, wenn ich Pflegegeld bekomme? wurde ich kürzlich gefragt.

Nein. Die Rente und das Pflegegeld (oder die Sachleistung) aus der Pflegekasse sind zwei Paar Stiefel und werden nicht miteinander verrechnet. Somit muß niemand befürchten, daß er weniger Rente bekommt. Das Pflegegeld ist eine Sozialleistung. Denn: Wer pflegebedürftig ist, hat einen höheren finanziellen Aufwand für die Pflegeleistungen.

Pflegebedürftige Menschen sollen mit dem Pflegegeld die Möglichkeit haben, selbst beschaffte Dienstleistungen damit zu bezahlen. Zu den selbst beschafften Dienstleistungen gehört unter anderem, dass das Pflegegeld dafür verwendet wird, Pflegepersonen wie zum Beispiel nahe Verwandte aber auch Freunde oder Nachbarn für die Pflegeleistungen zu entschädigen.

Das Pflegegeld ist dafür da, die Kosten für die Pflege – voll oder teilweise – abzudecken. Für diese Leistung haben wir ja auch alle VOR der Pflegebedürftigkeit in die Pflegekasse einbezahlt.

Mehr über das Pflegegeld erfahren Sie in meinen Beiträgen 

Extra-TIPP 1:
  1. Pflegende Angehörige bekommen die Rentenbeiträge von der Krankenkasse bezahlt.
  2. Extra-TIPP 2: Seit 01.07.2017 werden auch für pflegende Rentner von der Pflegekasse Rentenbeiträge bezahlt. Damit kann die Rente aufgebessert werden.
Lesen Sie dazu meinem Beitrag „Rente für die Pflege von Angehörigen“

 

Weitere Beiträge zum Thema Pflege

 

 icon-hand-o-right Sie möchten immer die neuesten Beiträge dieses Blogs lesen?
Abonnieren Sie doch einfach unseren kostenlosen Newsletter.

 

Pflegebedürftige Menschen können im Monat Pfegehilfsmittel i Wert von bis zu 40 Euro erhalten.

Pflegebedürftige haben einen monatlichen Anspruch auf Pflegehilfsmittel im Wert von 40 €

Quelle Bildmaterial: Fotolia #132856762  © Jenny Sturm