Betreuung in häuslicher Gemeinschaft durch polnische Pflegekräfte

Liebevolle Betreuung im eigenen Zuhause – die sogenannte 24 Stunden Pflege durch polnische Pflegekräfte.

Manchmal reicht ein ambulanter Pflegedienst leider nicht aus, um den Betreuungsbedarf eines pflegebedürftigen Menschen vollständig abzudecken. Wer alters- oder krankheitsbedingt eine intensive und bedarfsgerechte Betreuung im eigenen Zuhause benötigt, vertraut auf die Hilfe und Betreuung durch polnische Pflegekräfte.

Um das gewährleisten zu können, bedarf es eines Betreuungskonzepts, das eine 1:1-Betreuung zulässt: Immer mehr Familien und Angehörige setzen daher auf die sogenannte 24 Stunden Pflege durch eine osteuropäische Betreuungsperson. Die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft ist die Pflegeform, die wirklich das ermöglicht, was viele andere Pflegeformen aus Personalmangel oder Zeitgründen nicht schaffen. Nämlich eine:

Bedarfsgerechte Betreuung zu angemessenen Konditionen.

Pflegekräfte aus Polen oder anderen osteuropäischen Ländern übernehmen einen großen Teil der Betreuung der pflegebedürftigen Person. Damit können die Angehörigen physisch und psychisch entlastet werden.

Was kann man von der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft erwarten?

Die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft hat einen ganz wesentlichen Vorteil: Die Pflege- und Betreuungskraft wohnt zusammen mit dem Pflegebedürftigen unter einem Dach. Sie bewohnt im Haus oder in der Wohnung ein eigenes Zimmer. Sie bietet den Pflegebedürftigen und Angehörigen Sicherheit. Besonders nachts ist im Notfall jemand vor Ort, um Hilfe zu leisten.

Im Zusammenspiel mit Tagespflegeeinrichtungen, Pflegediensten, Familienangehörigen und einer Betreuungsperson ist der Pflegebedürftige im Idealfall zu keiner Zeit allein in seinen eigenen vier Wänden. Vor allem bei Pflegebedürftigen, bei denen eine Demenzerkrankung vorliegt, ist diese Betreuungsform daher ideal.

Ihr Premium-Anbieter für die 24-Stunden-Betreuung

Für wen benötigen Sie eine 24-Stunden – Betreuung ?

Für mich selbstFür mich selbst
Für einen AngehörigenFür einen Angehörigen

Wann soll die Betreuung beginnen?

Möglichst schnellMöglichst schnell
Innerhalb von 1 MonatInnerhalb von 1 Monat
SpäterSpäter
Weiß nicht genauWeiß nicht genau

Wird eine nächtliche Betreuung benötigt?

JaJa
GelegentlichGelegentlich
NeinNein
Noch unklarNoch unklar

Alter und Gewicht der zu betreuenden Person:

unter 50 KGunter 50 KG
unter 50-80 KG50-80 KG
80-100 KG80-100 KG
100-120 KG100-120 KG
über 120 KGüber 120 KG

Pflegegrad der zu betreuende Person?

keinen Pflegegradkeinen Pflegegrad
Pflegegrad 1Pflegegrad 1
Pflegegrad 2Pflegegrad 2
Pflegegrad 3Pflegegrad 3
Pflegegrad 4Pflegegrad 4
Pflegegrad 5Pflegegrad 5
Pflegegrad wurde beantragtPflegegrad wurde beantragt

Mobilität der zu betreuenden Person?

Ohne Hilfe mobilOhne Hilfe mobil
Mit Hilfe MobilMit Hilfe Mobil
Mit RollstuhlMit Rollstuhl
BettlägerigBettlägerig

Demenz bei der zu betreuenden Person:

Keine DemenzKeine Demenz
Leichte bis mittlere DemenzLeichte bis mittlere Demenz
Schwere DemenzSchwere Demenz

Leben noch weitere Personen im Haushalt?

Nein – Person lebt alleineNein – Person lebt alleine
Ja – Aber ohne PflegegradJa – Aber ohne Pflegegrad
Ja – mit PflegebedarfJa – mit Pflegebedarf

Ist für die Pflegekraft ein eigenes Zimmer vorhanden?

Ja, Zimmer vorhandenJa, Zimmer vorhanden
Zimmer wird eingerichtetZimmer wird eingerichtet
Nein kein Zimmer vorhandenNein kein Zimmer vorhanden

Gewünschte Deutschkenntnisse der Betreuungskraft?

GeringGering
Mittel (empfohlen)Mittel (empfohlen)
GutGut

Zu welcher Uhrzeit sind Sie am besten erreichbar ?

VormittagsVormittags
NachmittagsNachmittags
GanztagsGanztags

Gewünschte Gesamtbetreuungsdauer ?

Bis zu 3 MonateBis zu 3 Monate
Länger als 3 MonateLänger als 3 Monate

Postleitzahl des Wohnortes der zu betreuenden Person.

24-Stunden-Betreuung – Ihre Agentur für häusliche Pflege.

Wie können wir Ihnen ein kostenloses Angebot zukommen lassen?

Liebevolle BetreuungGewohnte Umgebung
Zuhause statt im Heim
Top Preis- / LeistungsverhältnisVolle Kosten-TransparenzVermittlung deutschlandweit100 % legales Beschäftigungsverhältnis
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen und stimme der Verarbeitung meiner Daten zur Auftragsbearbeitung und der Kontaktaufnahme per Mail und Telefon zu. Ein Widerruf ist jederzeit möglich.

*Die angegebenen Daten werden hierbei nur streng zweckgebunden und nur zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt.

Welche Aufgaben übernehmen polnische Pflegekräfte?

Die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft, die dank osteuropäischer Pflege- und Betreuungskräfte geleistet wird, umfasst vier wesentliche Aufgaben. Dazu gehören Grundpflege, leichte Haushaltstätigkeiten sowie Aktivierung und Begleitung im Alltag. Die medizinische Pflege durch eine Betreuungskraft ist allerdings tabu – diese Aufgabe dürfen nur anerkannte Pflegekräfte und ambulante Pflegedienste nach ärztlicher Anordnung ausführen.

Eine Kombination aus ambulanter Pflege und 24-Stunden-Pflege in häuslicher Gemeinschaft ist übrigens gar kein Problem. Beide Pflegeformen ergänzen sich wunderbar.

Die Leistungen der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft noch einmal genauer erläutert:

icon-arrow-circle-right Grundpflege

Die Grundpflege ist die wesentliche Betreuungsleistung, die eine osteuropäische Pflege- und Betreuungskraft leistet. Dazu zählt die Körperpflege, Mund- und Zahnpflege, Hilfe bei Toilettengängen, Aus- und Anziehen, Zubereitung und Aufnahme der Mahlzeiten sowie die Überwachung der Einnahme von verschreibungspflichtigen Medikamenten.

icon-arrow-circle-right Hauswirtschaft

Als Haushaltshilfe unterstützt eine osteuropäische Pflege- und Betreungskraft Pflegebedürftige unter anderem beim Einkaufen, Kochen oder Aufräumen. Außerdem ist sie dafür verantwortlich, dass ihr Arbeitsbereich sauber ist.

icon-arrow-circle-right Aktivierung im Alter

Damit Pflegebedürftige trotz ihrer Einschränkungen Bewegung und Aktivierung erfahren, unterstützt die Betreuungskraft sie dabei, sich zu beschäftigen, zu unterhalten oder zu fordern.

icon-arrow-circle-right Begleitung

Trotz aller Einschränkungen: Bewegung und frische Luft tut auch Pflegebedürftigen gut. Daher gehört es auch zu den Aufgaben einer Pflege- und Betreuungskraft, pflegebedürftige Menschen beispielsweise zu Spaziergängen oder zum Friseur zu begleiten.

Wie funktioniert die Vermittlung einer polnischen Pflegekraft?

Unser Partner für die Vermittlung von osteuropäischen Pflege- und Betreuungskräften verfügt über eine Vielzahl an geeigneten Pflege- und Betreuungskräften. Vor der Aufnahme in den Personalpool werden die Pflegekräfte auf ihre Eignung hin geprüft. Dadurch können Sie und Ihr pflegebedürftiger Angehöriger sicher sein, dass Ihnen nur wirklich passende Vermittlungsvorschläge unterbreitet werden.

Woran erkennt man, dass die Betreuungskraft legal entsendet wird?

Achten Sie bei der Wahl einer Vermittlungsagentur für die sogenannte 24 Stunden Pflege unbedingt auf Seriosität und Legalität. Es ist schon im Vorfeld besonders wichtig zu prüfen, welches Angebot am Markt sicher ist. Wir von Pflege-durch-Angehoerige.de haben Ihnen hierzu eine Checkliste dazu erstellt, anhand derer Sie im ersten Schritt sicherstellen können, dass die Vermittlung einer Pflege- und Betreuungskraft legal erfolgt:

  • Kosten: Ein Angebot unter 2.000 EUR im Monat kann anhand von Mindestlohn und Sozialabgaben für eine in Vollzeit arbeitende Betreuungskraft nicht realisiert werden.
  • Das deutsche Vermittlungsunternehmen hat eine in Deutschland anerkannte Gesellschaftsform.
  • Um osteuropäische Pflege- und Betreuungskräfte legal vermitteln zu können, ist eine sogenannte A1-Bescheinigung notwendig. Sie bestätigt, dass die Vermittlungsgesellschaft im Ausland Sozialabgaben für die Betreuungskraft entrichtet.
  • Um auf der sicheren Seite zu sein, sollte man auch die Verträge überprüfen lassen, die die Betreuungskraft mit ihrem Arbeitgeber im Ausland geschlossen hat. Dafür kann man sich beispielsweise an den Verband für häusliche Betreuung und Pflege wenden.

Wie findet man die richtige Vermittlungsagentur für polnische Pflegekräfte?

Wenn Sie nachfolgende Fragen mit Ja beantworten können, können Sie sicher sein, die richtige Agentur für sich gefunden zu haben.

  • Haben Freunde oder Bekannte gute Erfahrungen mit der Vermittlungsagentur gemacht?
  • War die Beratung der Agentur ausführlich und umfassend?
  • War Ihr erster Eindruck durchweg positiv?
  • Ist Ihre Anfrage individuell behandelt worden und würde Ihr Ansprechpartner für weitere Fragen zur Verfügung stehen?
  • Liegt der Preis für eine Betreuungsperson bei mindestens 2.000 Euro?
  • Gewährleistet Ihnen die Agentur Unterstützung bei Fragen rund um die Betreuungskraft?
  • Ist die Vermittlungsagentur rund um die Uhr für Sie erreichbar?
  • Hat die vermittelte Betreuungskraft die sogenannte A1-Bescheinigung?
  • Sind alle anfallenden Kosten transparent dargestellt? Vorsicht vor Lockangeboten! Oftmals werden im Nachgang noch Vermittlungsgebühren, Fahrtkosten und sonstige Zuschläge erhoben.

Wenn Sie Wert auf eine würdevolle Pflege legen, die von qualifizierten und liebevollen Betreuungskräften geleistet wird, dann ist die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft die richtige Pflegeform für Sie. Nur so erhalten Sie eine 1:1-Betreuung, die die Prädikate “Würdevoll” und “Bedarfsgerecht” auch wirklich verdienen.

Haben Sie Interesse oder Bedarf an einer Betreuungskraft oder der sogenannten 24 Stunden Pflege, dann fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Ihr Angebot an.

Unser Newsletter
für Sie!

Tipps zur Pflegekasse & Pflegegeld,
Kurzzeit- u. Verhinderungspflege, Fehler bei MDK-Begutachtung, Entlastungsbetrag, Gesetzesänderungen uvm.

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein. Er erscheint 1-2 Mal pro Monat und hat das Ziel, dass Sie sich zukünftig im Pflegedschungel zurechtfinden und die Pflege erleichtert wird!

Quelle Bildmaterial:#Canva-Member © for free von RuslanGuzov / Getty Images