Seite auswählen

Umzugsauktion – So erhalten Sie die besten Angebote für Ihren Umzug

Umzugsauktion – So erhalten Sie die besten Angebote für Ihren Umzug

Ein Umzug in eine andere Wohnung, das neue Haus, vielleicht aber auch in ein Pflegeheim, immer steht die Frage im Vordergrund: Wie organisiere ich den Umzug? Mit der Umzugsauktion erhalten Sie in nur 3 einfachen Schritten Angebote von Umzugsfirmen.

Damit alles klappt, hilft Ihnen Ihr persönlicher Umzugsberater dann bei der Auswahl des richtigen Umzugsunternehmens.

 

 

 

Wie funktioniert die kostenlose Umzugsauktion?

Ein großer Vorteil der Umzugsauktion ist, dass die Umzugsunternehmen Ihren Auftrag „ersteigern“ möchten. Und das funktioniert so:

  • Sie geben in dem Formular kostenlos und unverbindlich Ihre Eckdaten für den Umzug ein. (Z.B. Adresse jetzige Wohnung → Adresse neue Wohnung / Mobiliar was umgezogen werden soll / Umzugsdatum / usw.)
  • Dann warten Sie in aller Ruhe auf die Angebote.
  • Von den eingehenden Angeboten können Sie sich das Angebot mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis aussuchen. Sie müssen nicht das günstigste Angebot nehmen, sondern das Angebot, das Ihren Anforderungen und Wünschen entspricht.
  • Bei Umzügen unter 100 Kilometern Entfernung zwischen dem alten und dem neuen Wohnort werden Sie direkt vom Umzugsunternehmen kontaktiert.
  • Bei einer Entfernung von einem Wohnort zum anderen von mehr als 100 Kilometern, erhalten Sie einen persönlichen Umzugsberater gestellt. Er berät Sie bei der Auswahl der Umzugsfirma und spricht mit Ihnen die Angebote durch.
  • Nun entscheiden Sie sich für das Angebot, das IHNEN persönlich am besten zusagt.
  • Die Umzugsfirmen sind auf Qualität geprüft.

 

5 gute Gründe für die Umzugsauktion

Unser Partner

hat bereits mehr als 2.000.000 Umzugsanfragen erhalten und hat dabei
30.000 qualifizierte Beratungen durchgeführt.
Mehr als 600 Umzugsunternehmen stehen zur Auswahl.
Umzugsauktion verfügt über eine hohe Kundenzufriedenheit und ist
bereits seit 2003 am Markt.

 

Umzugsauktion - Angebote anfordern und bis zu 70 % sparen

Mit der Umzugsauktion bis zu 70 % sparen

 

Bis zu 70 % Umzugskosten sparen – wie geht das denn?

70 % Ersparnis – wie soll das denn funktionieren? Ganz einfach: Mit der Kapazitätenauslastung.

Beispiel 1: Angenommen, Sie beauftragen Ihr örtliches Umzugsunternehmen, Ihren Umzug von München nach Hamburg zu organisieren. Das sind circa 2 x 800 Kilometer. Wenn das Umzugsunternehmen mit einem leeren LKW zurückfahren muss, kommt das richtig teuer.

Beispiel 2: Sie schreiben Ihren Umzug bei der Umzugsauktion aus. Es meldet sich ein Umzugsunternehmen, das gerade zum geplanten Zeitpunkt einen Umzug von Hamburg nach München hat. Auf der Rückfahrt nach Hamburg wird dann ihr Umzug durchgeführt. Es gibt also für das Umzugsunternehmen keine Leerfahrt.

Das ist ein Grund, warum Sie bis zu 70 % Umzugskosten sparen können.

Selbstverständlich sind die Angebote für Sie kostenlos und unverbindlich, auch wenn es nicht zur Auftragserteilung kommt.

 

 

Fragen & Antworten

Was kostet ein Umzug?

Das kann leider nicht pauschal gesagt werden. Die Kosten für einen Umzug sind unter anderem davon abhängig, wie weit die Wohnungen auseinander liegen / wieviel Gegenstände und Möbel umgezogen werden müssen / ob bereits alles verpackt ist oder ob die Kisten durch die Umzugsfirma gepackt werden uvm.

Es lohnt sich auf alle Fälle, hier mehrere Angebote über die Umzugsauktion einzuholen und zu vergleichen.

Was kostet die Anfrage?

Selbstverständlich ist Ihre Umzugsanfrage kostenlos und unverbindlich. Wenn Sie Angebote angefordert, sich aber anderweitig entschieden haben, müssen Sie trotzdem nichts bezahlen.

Müssen die Umzugskosten am gleichen Tag bezahlt werden?

In der Regel müssen die Umzugskosten am gleichen Tag in bar bezahlt werden. Sollten sie eine andere Zahlungsweise wünschen, sollten Sie sich mit dem Umzugsunternehmen in Verbindung setzen.

Wann brauche ich eine Kostenübernahmebescheinigung?

Wenn der Umzug nicht von Ihnen bezahlt werden muss, sondern von einem Amt oder Ihrem Arbeitgeber, dann kann das Umzugsunternehmen auch direkt mit der Behörde oder dem Arbeitgeber abrechnen. Dazu müssen Sie dann eine Kostenübernahmebescheinigung vorlegen.

 

Warum einen Angebotsvergleich machen?

Es gibt keine Preisbindung oder Einheitspreise bei den Umzügen. Die Bandbreite an Preisangeboten kann sehr groß sein. Außerdem ist für den Preis ausschlaggebend, ob das Umzugsunternehmen in Ihrer Nähe ist oder ob eine längere Anfahrt notwendig ist.

Damit Sie reell vergleichen können, sollten Sie immer die gleichen Angaben machen: Also wieviele Kartons müssen umgezogen werden. Muss eine Küche demontiert und montiert werden usw.

 

⇓  Kostenlose Angebote anfordern und vergleichen  ⇓


 

Tipps für Ihren Umzug

Hier noch ein paar Tipps, die Sie zu Ihrem Umzug wissen sollten.

  • Überlegen Sie sich schon im Vorfeld, welche Aufgaben Sie selbst machen möchten und welche durch das Umzugsunternehmen ausgeführt werden sollen.
  • Mit Pflegegrad können Sie bei der Pflegekasse einen Zuschuss von bis zu 4.000 Euro zu Ihren Umzugskosten erhalten.
  • Lassen Sie sich auf alle Fälle mehrere Angebote erstellen. Nutzen Sie die Umzugsauktion.
  • Für Schäden, die während dem Umzug an Ihrem Hausrat entstanden, muss die Umzugsfirma haften. Das gleiche gilt auch für Schäden in der Wohnung oder dem Zugang zur Wohnung (Treppenhaus). Allerdings ist die Schadenssumme begrenzt. Klären Sie mit dem von Ihnen ausgesuchten Umzugsunternehmen, welche Ihrer Gegenstände versichert sind und in welcher Höhe.
  • Erstellen Sie einem Möbelplan. Das hilft der Umzugsfirma, in der neuen Wohnung die Möbel richtig zu positionieren.
  • Wenn Sie Möbel oder Kartons einlagern möchten, sprechen Sie Ihr Umzugsunternehmen an. Man wird Ihnen ein entsprechendes Angebot machen.
  • Wenn Sie Umzugskartons benötigen, müssen Sie die nicht selbst kaufen. Auch hier kann Ihnen das Umzugsunternehmen helfen.
  • Beginnen Sie so zeitig wie möglich damit, die Umzugskartons zu packen. Entrümpeln Sie dabei alles, was nicht mehr gebraucht wird.
  • Einige Umzugsunternehmen übernehmen auch die Reinigungs- oder Malerarbeiten in der alten Wohnung.

 

 

Welche Arbeiten kann Ihnen ein Umzugsunternehmen abnehmen?

Es ist schon schön, wenn man bei einem Umzug so wenig wie möglich selbst machen muss. Aber bedenken Sie: Je mehr Sie von der Umzugsfirma machen lassen, umso teurer wird natürlich der Umzug.

Folgende Arbeiten können Sie durchführen lassen.

  • Aus- und einpacken der Umzugskartons
  • Möbel abbauen und in der neuen Wohnung wieder aufbauen
  • Küche und andere Einbaumöbel ausbauen und wieder einbauen
  • Abhängen und aufhängen von Lampen
  • Endreinigung der Wohnung
  • Manche Firmen renovieren auch die Wohnung

 

Unser Newsletter für Sie!

icon-hand-o-right Tipps zur Pflegekasse & Pflegegeld, wichtige Gesetzesänderungen, neueste Beiträge und vieles mehr!

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein. Er erscheint 1-2 Mal pro Monat und hat das Ziel, dass Sie sich zukünftig im Pflegedschungel zurechtfinden und die Pflege erleichtert wird!

 

Quelle Bildmaterial:#Canva-Member © for free von AndreyPopov – Getty Images Pro