Hier finden Sie wichtige Rechner, mit denen Sie Kosten rund um das Thema Pflege leichter berechnen können.

 

 

Pflegegeldrechner

Mit dem kostenlosen Pflegegeldrechner errechnen Sie sich, wieviel Pflegegeld Ihnen zusteht, wenn Sie Kombinationspflege in Anspruch nehmen. Wenn Sie Kombinationspflege in Anspruch nehmen, erhalten Sie Pflegesachleistungen über einen Pflegedienst. Alle nicht ausgeschöpften Pflegesachleistungen werden Ihnen umgerechnet und Sie erhalten dann ein anteiliges Pflegegeld. Diese Umrechnung ist nicht ganz einfach. Mit dem Pflegegeldrechner geht das jedoch sehr einfach.

Pflegegradrechner

Sie möchten wissen, ob bei Ihnen überhaupt eine gewisse Pflegebedürftigkeit besteht. Mit dem kostenlosen Pflegegradrechner können Sie in etwas prüfen, ob und welcher Pflegegrad Ihnen zustehen würde. Der Pflegegradrechner gibt jedoch nur eine ungefähre Richtung an. Maßgebend ist letztendlich die Begutachtung durch den MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkasse) und die Entscheidung der Pflegekasse.

Pflegelückenrechner

In der Regel können Sie die Pflegekosten nicht mit den Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung abdecken. Mit dem kostenlosen Pflegelückenrechner sehen Sie, wie teuer Pflege ist, wie hoch Ihr Eigenanteil an der Pflege ist und welche Pflegelücke in Ihrem persönlichen Fall entsteht.

Zuzahlungsrechner

Als gesetzlich Krankenversicherter müssen Sie zu Medikamenten, Heilmittelverordnungen oder Krankenhausaufenthalten immer einen Eigenanteil bezahlen. Chronisch kranke Menschen müssen bis maximal 1 % Zuzahlungen leisten, Mensch ohne chronische Erkrankung müssen 2 % zuzahlen. Mit dem Zuzahlungsrechner können Sie errechnen, wie hoch Ihre persönlichen Zuzahlungen für Medikamente usw. sind.

 

Sie möchten immer die neuesten Beiträge dieses Blogs lesen?
© Otto Beier - www.Pflege-durch-Angehoerige.de
 
 

↓ Mit kostenlosem Treppenlift-Vergleich bis zu 30 % sparen ↓

 

KOMMENTARE ZU DIESEM BEITRAG