Kostenlose Pflegehilfsmittel im Vergleich

Jeden Monat zuzahlungsfreie Pflegehilfsmittel im Wert von 60 €

Viele Pflegebedürftige mit Pflegegrad 1 bis 5 bezahlen die Pflegehilfsmittel selbst, weil sie nicht wissen, dass Sie (nach § 40 Abs. 2 SGB XI) monatlich einen gesetzlichen Anspruch auf kostenlose Pflegehilfsmittel haben.

Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel sollen die Pflegesituation zu Hause erleichtern und sowohl den Patienten als auch die Pflegeperson vor Krankheitsübertragungen schützen.

Wir haben für Sie 2 von uns geprüfte Partner, die unseren Ansprüchen entsprechen und zuverlässig liefern. Wir empfehlen Ihnen die Firma Hygibox bzw. die Firma Hysana. Vergleichen Sie gerne.

Anbietervergleich für Pflegehilfsmittel-Boxen

HYGIBOX
  • Individuelle Zusammenstellung der Boxen
  • Halbjährlich zusätzlich kostenlose, wiederverwendbare Bettschutzeinlagen
  • Persönliche Beratung

  • 5 Boxen zur Auswahl
  • Individuelle Zusammenstellung der Boxen
  • Halbjährlich zusätzlich kostenlose, wiederverwendbare Bettschutzeinlagen
  • Persönliche Beratung

Vorteile der kostenlosen Abo-Lieferung

Die Lieferung im kostenlosen Abo hat den Vorteil, dass Sie keinerlei Aufwand oder zusätzliche Kosten haben. Wenn Sie Ihre Pflegehilfsmittel jedoch selbst kaufen, müssen Sie die Kosten dafür im Voraus bezahlen und später mit Ihrer Pflegekasse abrechnen.

person_add

Keine Vorleistung

Die Abrechnung erfolgt direkt über die Kasse

person_add

Zeitersparnis

Bequeme kostenfreie Lieferung direkt zu Ihnen nach Hause

person_add

Kostenersparnis

Pflegehilfsmittel im Wert von 480 € jährlich ohne Zuzahlung

Welche Produkte enthält eine Pflegehilfsmittelbox?

Zu den gesetzlich festgelegten “zum Verbrauch bestimmten Hilfsmitteln” gehören:

  • Einmalhandschuhe: Diese schützen sowohl die Pflegenden als auch die kranken Menschen vor Krankheitserregern und erhöht damit die Hygiene in der häuslichen Pflege.
  • Händedesinfektionsmittel: Sie tragen dazu bei, die Keimbelastung durch Viren oder Bakterien zu verringern.
  • Flächendesinfektionsmittel: Mit ihnen werden größere und kleinere Flächen, wie z.B. das Bett des pflegebedürftigen Menschen, medizinische Geräte usw. zu desinfizieren.
  • Mundschutz: Die Pflegeperson verwendet einen Mundschutz, um den pflegebedürftigen Menschen vor fremden Keimen zu schützen.
  • Bettschutzeinlagen: Die Einlagen haben eine aufsaugende Wirkung und schützen die Matratze vor Nässe und Verunreinigung.
  • Fingerlinge: Im Prinzip haben sie die gleiche Funktion wie Einmalhandschuhe, jedoch eher für kleinere Flächen. So eignen sie sich z.B. für das Auftragen von Salben.
  • Schutzschürzen: Diese dienen zum Schutz der Kleidung der Pflegeperson.

Wer hat Anspruch auf zuzahlungsfreie Pflegehilfsmittel

Um für Pflegebedürftige die Pflegehilfsmittel zu erhalten, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein

  • Sie haben einen Pflegegrad 1 bis 5
  • Sie werden zu Hause, im ambulant betreuten Wohnen oder einer Pflege-WG gepflegt
  • Ihre Pflege wird von einer privaten Person (Angehörige, Verwandte, Freunde) durchgeführt (eine zusätzliche Hinzuziehung eines privaten Pflegedienstes schließt dieses nicht aus.)

Meine Empfehlung

Wählen Sie die zu Ihrem Bedarf passende Pflegehilfsmittelbox aus. Die Boxen beinhalten die am häufigsten ausgewählten Kombinationen von Pflegehilfsmitteln. Alternativ können Sie sich Ihre eigene Hilfsmittelbox selbst zusammenstellen. Ihre Hilfsmittelbox erhalten Sie natürlich versandkostenfrei!

So einfach erhalten Sie die Pflegehilfsmittel-Box

  • Schritt 1: Passende Hilfsmittel-Box aussuchen
  • Schritt 2: Bestellung abschicken
  • Schritt 3: Sie brauchen sich um nichts mehr zu kümmern. Alle Formalitäten werden für Sie übernommen
  • Schritt 4: Ihre Hilfsmittel-Box 100 % kostenlos, zuzahlungs- und versandkostenfrei erhalten
  • Schritt 5: Sollte sich Ihr Hilfsmittelbedarf ändern, können Sie die Zusammenstellung jederzeit ändern.

Fragen und Antworten

Muss ich die Pflegehilfsmittel-Box jeden Monat neu bestellen?

Nein, Sie erhalten die Box automatisch jeden Monat geliefert, solange die pflegebedürftige Person sich in häuslicher Pflege befindet.

Ich bin privat versichert. Bekomme ich auch eine Hilfsmittelbox?

Ja, auch die privaten Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für die Hilfsmittelbox. Allerdings müssen Sie die Rechnung zuerst selbst bezahlen und dann bei Ihrer privaten Pflegeversicherung einreichen. Bei der privaten Versicherung gelten die gleichen Voraussetzungen wie bei der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV).

Wie viele Hilfsmittel sind in der Hilfsmittel-Box enthalten?

Sie können Ihre Box individuell zusammenstellen. Je nach Preis der einzelnen Produkte variiert auch die Anzahl. Wenn Sie z.B. nur Bettschutzeinlagen benötigen, erhalten Sie im Gegenwert von 40 Euro Bettschutzeinlagen. Sie können aber auch für diesen Wert Einmalhandschuhe, Desinfektionsmittel und Mundschutz usw. bestellen.

Ich beziehe meine Pflegehilfsmittel von einem anderen Anbieter, was muss ich tun?

Wenn Sie den Anbieter wechseln möchten, reicht in der Regel eine telefonische Kündigung bei Ihrem jetzigen Anbieter.

Wie kann ich meine Hilfsmittel-Lieferung kündigen?

Sie können Ihr Pflegehilfsmittel-Paket jederzeit kündigen.

Wann bekomme ich meine erste Lieferung?

Sie erhalten das erste Paket, sobald Ihre Pflegekasse die Genehmigung erteilt hat. Das kann schnell gehen oder manchmal auch ein paar Wochen dauern. Unsere Partner werden jedoch alles tun, um Sie so schnell wie möglich zu beliefern.

Unser Newsletter
für Sie!

Tipps zur Pflegekasse & Pflegegeld,
Kurzzeit- u. Verhinderungspflege, Fehler bei MDK-Begutachtung, Entlastungsbetrag, Gesetzesänderungen uvm.

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein. Er erscheint 1-2 Mal pro Monat und hat das Ziel, dass Sie sich zukünftig im Pflegedschungel zurechtfinden und die Pflege erleichtert wird!

4 Antworten auf „Kostenlose Pflegehilfsmittel im Vergleich“

Sehr geehrter Herr Ulunehir,
wir haben Ihnen per Mail eine Nachricht geschickt. Die Firma Hygi hat sich gemeldet. Es fehlen noch Unterlagen von Ihnen.

Vielen Dank für Ihre Meldung. Ich habe Ihre Nachricht soeben an die Firma Hygi weitergeleitet mit der Bitte um schnellstmögliche Bearbeitung.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben für unseren Sohn Ahmet Ulunehir eine Hygi Box bestellt. Bis heute wurde nichts geliefert.
Ahmet ist mehrfach schwerstbehindert, Pflegegrad 4 und wird zu Hause gepflegt.

Mit freundlichen Grüßen

Ilhan Ulunehir

Eine Frage zur Auszahlung von den 1000Eur0 ich bin im Senioren heim und hab volerwerbs Rente von 730EEuro und Pflege grat 2 den Rest bezahlt das Sozialamt muss ich das Geld dem Amt abgeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.