Seite auswählen

Pflegeberatung für Pflegebedürftige & pflegende Angehörige

Kostenlose Pflegeberatung für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige, inklusive Pflegeschulung und verpflichtender Beratungseinsatz

Pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen steht eine kostenlose Pflegeberatung zu. Die Pflegeberatung zu Hause ist individuell auf den einzelnen Fall abgestimmt.

 

Was bringt eine Pflegeberatung? Wer pflegebedürftig ist oder einen pflegebedürftigen Menschen zu Hause pflegt, ist mit der Pflege, dem Beruf und der Familie schon ausgelastet genug. Aber das Pflegegesetz ist sehr umfangreich. Ständig tauchen neue Fragen auf, für die es so schnell keine Antwort gibt. Oftmals erfährt man erst nach Jahren, dass einem Leistungen zustehen, von denen man gar nichts wusste.

Deshalb finden Sie ab sofort auf meiner Seite eine Pflegeberatung, wo Sie all Ihre Fragen beantwortet bekommen, die Ihnen auf www.Pflege-durch-Angehoerige.de nicht beantwortet wurden. Ich arbeite mit einem von den Pflegekassen anerkannten Dienstleister zusammen, der pflegende Angehörige bundesweit telefonisch aber auch direkt zu Hause kostenlos berät.

 

Kostenlose Pflegeberatung für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen

Die kostenlose Pflegeberatung für Fragen zur Pflege zu Hause

Pflegeberatung nach § 7a SGB XI: Die erfahrenen Pflegeexperten unseres Partners beraten Sie neutral und unabhängig zu Ihren Fragen. Dazu gehören:

  • Alles rund um die Pflege zu Hause (Fragen zur Pflegeversicherung, zu Hilfsmitteln, zu Pflegegraden, Krankheiten usw.).
  • Vorbereitung auf die MDK-Begutachtung.
  • Hilfe beim Beantragen eines Pflegegrades bzw. Einlegen eines Widerspruchs.
  • Unterbringung in einem Pflegeheim.
  • Entlastung oder Unterstützung für pflegende Angehörige wie z.B. Pflegezeit und Familienpflegezeit.

Vereinbaren Sie einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch bei Ihnen zu Hause.

Die Pflegeberatung ist für Sie kostenfrei. Denn Sie haben einen gesetzlichen Anspruch auf eine Pflegeberatung, wenn Sie selbst pflegebedürftig sind, einen Antrag auf Leistungen aus der sozialen Pflegeversicherung stellen möchten oder einen pflegebedürftigen Angehörigen versorgen.

 

 

Verpflichtender Beratungseinsatz für alle PflegegeldempfängerBeratungseinsatz für Pflegegeldempfänger abrufen

Beratungseinsatz nach § 37 Abs. 3 SGB XI: Wenn Sie Ihren Angehörigen zu Hause alleine versorgen und dafür Pflegegeld erhalten, sind Sie je nach Pflegegrad verpflichtet, halb- (Pflegegrad 2 und 3) oder vierteljährlich (Pflegegrad 4 und 5) einen sogenannten Beratungseinsatz abzurufen.

Die Pflegeexperten unseres Partners kommen zu Ihnen nach Hause, schauen, ob die Pflege sichergestellt ist und geben Pflege- und Entlastungstipps. Bei Pflegegrad 1 oder wenn Sie Pflegesachleistungen beziehen (d. h. zum Beispiel ein ambulanter Pflegedienst unterstützt Sie), können Sie den Beratungseinsatz auf freiwilliger Basis nutzen.

Die Kosten in Höhe von 23 bzw. 33 Euro übernimmt Ihre Pflegekasse. Direkt einen Termin für den Beratungseinsatz vereinbaren:

 

 

Kostenlose Pflegeschulung und PflegeberatungPflege lernen – Schulung pflegender Angehöriger

Schulungen in häuslicher Umgebung nach § 45 SGB XI: Wer einen Angehörigen zu Hause versorgt und betreut, benötigt eine Menge praktisches Wissen aus der Pflege. Und das können Sie lernen. Unser Partner bietet Ihnen unterschiedliche Pflegeschulungen und Pflegekurse an, die auf Ihre Pflegesituation zugeschnitten sind.

Die Pflegeexperten kommen zu Ihnen nach Hause. Dort lernen Sie Schritt für Schritt wichtige Handgriffe oder den Umgang mit Demenzpatienten oder üben, wie Sie Ihren pflegebedürftigen Angehörigen rückenschonend aus dem Bett heben. Die Kosten für diese Pflegeschulung übernimmt Ihre Pflegekasse oder Pflegeversicherung.

 

 

Vorteile einer Pflegeberatung und Pflegeschulung
Vorteile einer qualifizierten Pflegeberatung

  • Umfassende und neutrale Beratung.
  • Die Kosten werden von der Pflegekasse übernommen.
  • Hilfe bei der Durchsetzung berechtigter Forderungen Ihrer Leistungsansprüche.
  • Unterstützung bei der Organisation der Pflege.
  • Realistische Pflegeschulung und Pflegekurse im häuslichen Umfeld, individuell auf Ihren Pflegefall abgestimmt.

 

Hier kostenlos Hilfe anfordern
Termin für kostenlose Pflegeberatung oder -schulung anfordern












* Die angegebenen Daten werden hierbei nur streng zweckgebunden und nur zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt.


 

Quelle Bildmaterial: © AdobeStock #210291162

Ähnliche Beiträge, die Sie interessieren könnten

Demenz und Alzheimer – Großer Ratgeber für Angehörige Demenz ist die Volkskrankheit im Alter schlechthin. Die häufigste Form der verschiedenen Demenzarten ist Alzheimer. 2016 hatten wir mehr als 1,6 Millionen Menschen, die an einer Demenzform erkrankt waren. Für das Jahr 2050 werden 3 Millionen Demenz-Patienten prognostiziert. Im Prinzip sind das erschreckende Zahlen, we...
Pflegeheim ➦ Wenn die Pflege zu Hause nicht mehr möglich ist Für viele ist der Umzug in ein Pflegeheim die ungewollte Endstation des Lebens. Hat man in jungen Jahren hart gearbeitet und die Familie versorgt, soll dann das Leben in einem Altenheim enden. Abgeschoben und fernab von der Familie, Freunden und Bekannten. Trotzdem lässt sich ein Umzug ins Heim nicht immer vermeiden. ...
Was wir von Menschen mit Demenz lernen können Sie kennen vielleicht den Spruch: „Du hast die Uhr, ich habe die Zeit“? Das ist Programm bei Menschen mit Demenz: Sie haben alle Zeit der Welt, denn sie sind gar nicht mehr in der Zeit orientiert. Was können wir also von Demenzkranken lernen? Fachbeitrag von Markus Proske Markus Proske ist seit 16 Jahren als Demenz...
Bestellen Sie hier Ihren neuesten Newsletter von Pflege-durch-Angehoer...  icon-hand-o-right Sie möchten immer die neuesten Beiträge dieses Blogs lesen? Abonnieren Sie doch einfach unseren kostenlosen Newsletter. Anmelden