Bis zu 30 % sparen mit dem kostenlosen Treppenliftvergleich

 

Egal ob Sie einen Treppenlift, einen Hublift, einen Plattformlift oder einen Außenlift benötigen. Hier bekommen Sie für jede Anforderung das passende Angebot.

Von der Pflegekasse erhalten Sie für einen Treppenlift einen Zuschuss von bis zu 4.000 €uro als wohnumfeldverbessernde Maßnahme. Setzen Sie sich bei Bedarf mit Ihrer Pflegekasse wegen einer Beantragung in Verbindung.

Mein Tipp: Die Anschaffung eines Treppenlifts muß gut überlegt sein. Lassen Sie sich in einem persönlichen Telefonat ausführlich zu Ihren individuellen  Bedürfnissen und Gegebenheiten beraten. Scheuen Sie sich nicht, Ihre Fragen zu stellen. Unser Kooperationspartner berät Sie gerne umfassend.

Angebot anfordern

    Mit kostenlosem Treppenlift-Vergleich bis zu 30 % sparen    

 

Sie möchten immer die neuesten Beiträge dieses Blogs lesen?
© Otto Beier - www.Pflege-durch-Angehoerige.de
 

 

 

Treppenliftratgeber

Mit diesem Treppenlift-Ratgeber möchte ich die wichtigsten Fragen vorab beantworten. Wenn Sie ein Angebot für einen Treppenlift möchten, sollten Sie jedoch unbedingt zusätzlich die kostenlose Treppenliftberatung unseres Treppenlift-Vertragspartners in Anspruch nehmen. Es werden Ihnen in aller Ruhe Ihre ganz persönlichen Fragen beantwortet. Scheuen Sie sich nicht, sich ausführlich beraten zu lassen.

 

Für wen ist ein Treppenlift geeignet

Nicht nur im Alter kann das Überwinden von Treppen zu einer Qual werden. Auch ein Unfall oder eine schwere Erkrankung in jungen Jahren kann dazu führen, dass ein Treppensteigen nicht mehr oder nur noch unter erschwerten Bedingungen möglich ist.

Gerade für ältere und pflegebedürftige Menschen aber auch für Personen mit einer Behinderung muss ein Haus oder eine Wohnung behindertengerecht bzw. barrierefrei gestaltet sein. Dazu gehört auch das unproblematische und risikolose Überwinden von Treppen.

Eine Mobilitätseinschränkung – bedingt durch Unfall, eine Behinderung, altersbedingte Verschleißerscheinungen oder Neigung zu Schwindelanfällen usw. – führt schnell zu Sturzgefährdungen. Ein Treppenlift bietet deshalb mobilitätseingeschränkten Personen jeden Alters bedeutend mehr Lebensqualität und persönlichen Freiraum.

Beim Überwinden von Treppen nicht mehr auf die Hilfe von anderen angewiesen zu sein, gibt wieder mehr Lebensfreude und vor allem Sicherheit im täglichen Leben.

Ein Treppenlift kann für gehandicapte Personen den Umzug in eine andere Wohnung oder gar ein Pflegeheim noch lange Zeit verzögern oder sogar ganz überflüssig machen.

 

⇒ 30 % sparen?   Hier kostenloses Angebot anfordern   ⇐

 

Für die Angehörigen bedeutet ein Treppenlift zum einen Entlastung in der Pflege zum anderen aber auch ein gutes Gefühl, dass ihren allein lebenden älteren Familienangehörigen keine Gefahr durch Stürze auf der Treppe droht.

 

Was bei der Anschaffung eines Treppenlifts beachtet werden sollte

Die Anschaffung eines Treppenlifts muss gut durchdacht sein. Vieles ist zu bedenken. Damit Sie alles im Blick haben, finden Sie hier eine Checkliste für die Anschaffung eines Treppenlifts.

 

Wer ist der beste Treppenlift-Anbieter

Es gibt mehrere Anbieter von Treppenliften. Niemand kann aber pauschal sagen, wer der beste Anbieter für Treppenlifte ist.

Die Qualität eines Treppenlifts ist auch schlussendlich abhängig vom Preis. Wobei der teuerste Treppenlift nicht unbedingt auch der Beste sein muss.

Lassen Sie sich deshalb ausführlich beraten und holen Sie Angebote über verschiedene Modelle ein.

Und nicht nur die Qualität des Treppenlifts ist ausschlaggebend, sondern auch der Service und die schnelle Reaktionszeit der Mitarbeiter, wenn einmal eine Reparatur oder Wartung ansteht. Es ist ärgerlich, wenn wichtige Ersatzteile zum Beispiel beim Lieferanten nicht auf Lager sind und erst im Ausland bestellt werden müssen. Es ist nicht im Sinne des Erfinders, wenn aufgrund fehlender Ersatzteile der Treppenlift womöglich wochenlang stillsteht.

 

Welche Art von Lift soll es sein

Für nahezu jede Art von Treppenhaus oder Treppe gibt es einen Lift. Erfahrene Treppenlifthersteller haben sich darauf spezialisiert, nahezu jede Art von Treppen mit einem Liftsystem überwinden zu können.

 

Sitzlifte

  • Ein Sitzlift ist der klassische Treppenlift.
  • Der Sitzlift ist geeignet für Personen, die noch zu Fuß gehen können und keinen Rollstuhl benötigen.
  • Ein Sitzlift besteht aus einer Schienenvorrichtung auf der ein Sitz angebracht ist. Der Patient setzt sich selbstständig in den Sitz und wird von einer Etage zur anderen befördert. Auch eine Beförderung über mehrere Etagen ist – abhängig von der Treppe – möglich.
  • Aber nicht nur Personen können mit einem Sitzlift befördert werden. Kleinere Gegenstände wie Reisetaschen oder Wäschekörbe können ebenfalls unproblematisch von einer Etage in die andere befördert werden.

 

Vorteile des Sitzlifts

  • Ein Sitzlift ist nicht nur eine komfortable Möglichkeit, Treppen zu überwinden. Er sorgt auch für enorme Sicherheit gerade bei bewegungseingeschränkten Personen oder Menschen, die einfach unsicher beim Laufen sind.
  • Die Beliebtheit verdankt der Sitzlift der Tatsache, dass er nahezu auf jeder Art von Treppe montiert werden kann, da er sehr platzsparend ist. Selbst Wendeltreppen können mit einem Sitzlift überwunden werden.
  • Durch moderne Farbgestaltungen passen sich die Treppenlifte harmonisch der Wohnumgebung an und heben somit den Wohnkomfort.
  • Die Lifte verfügen über eine einfach zu bedienende Sicherheitstechnik wie Notausschalter, Sicherheitsgurt und Sicherheitshebel, so dass ein gefahrloses Fahren gewährleistet ist.
  • In der Regel sind keine Umbauarbeiten im Haus nötig, da die Treppenlifte auf einem Schienensystem montiert sind, das individuell auf die Abmessungen des Treppenhauses angefertigt wird. Das bedeutet, der Treppenlift passt sich der Wohnung an und nicht die Wohnung dem Lift.
  • Sitzlifte gibt es sowohl für innen als auch für außen.
  • Wer nur vorübergehend einen Treppenlift benötigt, kann auch einen gebrauchten Lift kaufen. Hier können unter Umständen Ersparnisse bis zu 50 % erzielt werden. Auch das Mieten eines Treppenlifts ist eine Option.

 

⇒ 30 % sparen?   Hier kostenloses Angebot anfordern   ⇐

 

Rollstuhllifte / Plattformlifte

  • Plattformlifte sind zum Transportieren von Personen im Rollstuhl gedacht.
  • Per Knopfdruck kann die Plattform hochgeklappt werden, so dass ein normales Begehen der Treppe möglich ist.
  • Mit dem Plattformlift können natürlich auch Gegenstände aller Art transportiert werden, was auch den anderen Familienmitgliedern zu Gute kommt.
  • Plattformlifte eignen sich für den Innenbereich genauso gut wie für den Außenbereich. Trotz der verhältnismäßig großen Plattform kann der Plattformlift auch an gewendelten Treppen angebracht werden.

 

Vorteile eines Plattformliftes

  • Die Plattformlifte werden individuell angefertigt und sind daher für nahezu jeden Rollstuhl und beinahe jede Treppe geeignet.
  • Wie bei allen Liftarten sind auch Plattformlifte mit hohen Sicherheitsstandards ausgestattet.
  • Für die maximale Sicherheit der zu transportierenden Person wird der Plattformlift über eine Totmannsteuerung sofort gestoppt, sobald der Steuerungsknopf nicht mehr betätigt wird.
  • Kann sowohl im Freien als auch im Haus verwendet werden.
  • Ist nicht nur für Treppen geeignet, sondern auch zum Überwinden von Podesten oder anderen Höhenunterschieden.

 

Hublifte / Rollstuhl-Hebebühnen

Rollstuhl-Hebebühnen sind eine günstige Variante zum Treppenlift oder zum Plattformlift, wenn es darum geht, geringe Höhen wie zum Beispiel Podeste zu überwinden.

Die Hublifte werden im Außenbereich eingesetzt aber auch im Innenbereich, häufig von öffentlichen Einrichtungen oder von Firmen, um ihren Mitarbeitern und Besuchern ein barrierefreies / barrierereduziertes Umfeld bieten zu können.

 

Vorteile des Hublifts

  • Bei Hubliften entfällt eine Montage, da er keine Führungsschienen benötigt. Die Vorrichtung wird lediglich angestellt und fixiert.
  • Mit bis zu 260 Kilogramm Tragkraft kann ein Hublift auch schwere Elektrorollstühle transportieren.
  • Je nach Ausführung können Höhen von bis zu 1,30 Meter überwunden werden.
  • Kein Montageaufwand

 

Neuer oder gebrauchter Lift?

Hier möchte ich Ihnen aufzeigen, welche Möglichkeiten Sie haben, wenn Sie sich einen Treppenlift anschaffen möchten, denn nicht immer ist unbedingt ein neuer Treppenlift nötig.

Unser Vertragspartner für Treppenlifte bietet Ihnen an, einen Treppenlift neu zu kaufen oder aber auch gebraucht.

  • Neuer Lift: Einen neuen Lift sollten Sie sich anschaffen, wenn davon auszugehen ist, dass Sie den Lift über Jahre hinweg benötigen werden. Das hat den Vorteil, dass Sie den Lift nach Ihren Vorstellungen in Bezug auf Farbe und Design aussuchen können und er damit optimal an Ihr Wohnumfeld angepasst werden kann. Außerdem sind Sie mit dem Lift dann auf dem neuesten Stand der Technik.
  • Gebrauchter Lift: Wenn Sie einen gebrauchten Treppenlift kaufen, ist dieser nicht nur günstiger, Sie haben auch die Gewissheit, dass diese Geräte generalüberholt sind und auch die Schienenführung an Ihre Wohnverhältnisse angepasst werden kann. Gebrauchte Treppenlifte sind natürlich günstiger als neue Geräte. Handeln Sie auch hier unbedingt eine Garantie aus und denken Sie daran, evtl. einen Wartungsvertrag abzuschließen.

 

Treppenlifte zur Probe fahren

Wer noch nie mit einem Treppenlift gefahren ist, hat vielleicht Angst davor. Diese Angst ist vollkommen unbegründet. Damit Sie sich aber davon überzeugen können, dass ein Treppenlift ungefährlich ist, bietet unser Vertragspartner sogenannte Probefahrten an. Sprechen Sie dieses Thema bei einem Beratungsgespräch gerne an.

 

Was kostet ein Treppenlift

Die Kosten für die Anschaffung eines Treppenlifts sind sehr unterschiedlich und sind maßgeblich von folgenden Faktoren abhängig.

  • Für die Preisgestaltung ist die Bauart (Sitzlift, Plattformlift, Hublift, Rollstuhllift, Senkrechtlift usw.) maßgeblich entscheidend.
  • Beim Preis für einen Treppenlift kommt es weiter darauf an, wie viele Treppen und Etagen überwunden werden müssen und ob der Treppenverlauf gerade oder gewendelt (Kurve/Biegung) ist.

Sie können bis zu 30 % mit einem Herstellervergleich sparen, wenn Sie sich bei unserem Vertragspartner ein Angebot erstellen lassen. 

 

Finanzierung

Es gibt verschiedene Arten, Zuschüsse für die Finanzierung eines Treppenlifts zu erhalten. Wer eine Pflegestufe / einen Pflegegrad hat, erhält von der Pflegekasse unter gewissen Voraussetzungen einen Zuschuss von bis zu 4.000 Euro.

Über die KfW-Bank können Sie unter Umständen einen Zuschuss oder ein Darlehen beantragen.

Es gibt diverse weitere Möglichkeiten für die Finanzierung eines Treppenlifts. Lassen Sie sich bei unserem Vertragspartner beraten. Er hilft Ihnen gerne weiter. Dies betrifft auch die Frage, inwiefern ein Treppenlift von der Steuer abgesetzt werden kann.

 

⇒ 30 % sparen?   Hier kostenloses Angebot anfordern   ⇐

 

KOMMENTARE ZU DIESEM BEITRAG