Pflegewissen “V” – zur häuslichen Pflege

Pflegewissen von A bis Z schnell informiert
Pflegewissen von A bis Z schnell informiert

Sie befinden sich auf Pflegewissen “V”

und erhalten alle unsere Beiträge angezeigt, die mit einem Schwerpunktthema, beginnend mit “V”, zu tun haben, also z.B. Versicherungen.

Die Beiträge dieses Blogs sind alle alphabetisch nach Themen sortiert. Wenn Sie etwas zum Thema Häusliche Pflege suchen, klicken Sie auf “H“, wenn Sie eine Checkliste suchen, klicken Sie bitte das “C” an.

A   B   C   D   E   F   G   H   I-J   K   L   M   N   O   P   Q   R  S   T   U   V   W   X-Y   Z

Verhinderungspflege

Verhinderungspflege wird auch gerne als Ersatzpflege bezeichnet. Von Verhinderungspflege spricht man, wenn die eigentliche Pflegeperson die Pflege stundenweise, tage- oder auch wochenweise nicht durchführen kann. Es ist nicht wichtig, warum Verhinderungspflege in Anspruch genommen wird. Auch ein Urlaub oder eine private Auszeit der Pflegeperson berechtigt, eine Verhinderungspflege in Anspruch zu nehmen.

Versicherung für Pflegeperson

Pflegepersonen in der häuslichen Pflege sind unter gewissen Umständen über die Pflegekasse versichert. Somit werden für die Pflegenden Beiträge für die Arbeitslosenversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung und Krankenversicherung bezahlt

Vollmachten und Verfügungen

Leider geht ohne Vollmachten nicht mehr viel. Wer keine Betreuungsvollmacht hat, dem kann es passieren, dass er im Ernstfall einen gesetzlichen Betreuer bekommt. Haben Sie als Angehöriger keine Vorsorgevollmacht/Generalvollmacht, können Ihnen die Ärzte jegliche Auskunft über den Gesundheitszustand Ihres Partners, der Eltern oder Kinder verweigern.


✔ Kostenlose Pflegehilfsmittel im Wert von 40 Euro mtl.
Heute bestellt – morgen verschickt | Abrechnung direkt mit Kasse

Kostenloser Newsletter.

Beste Insider-Tipps!

Tipps zu: Pflegegeld + Pflegeleistungen, Kosten + Zuschüssen
Kurzzeit- u. Verhinderungspflege, Fehler bei MDK-Begutachtung, Entlastungsbetrag, Gesetzesänderungen uvm.

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein, damit Sie sich zukünftig im Pflegedschungel zurecht finden. Unser Newsletter erscheint 1-2 Mal pro Monat.

Quelle Bildmaterial: Beier # © Beier GmbH 

12 Antworten auf „Pflegewissen “V” – zur häuslichen Pflege“

Sofern die Voraussetzungen erfüllt sind muss das Geld aus der Verhinderungspflege nicht versteuert werden. Wir haben in unserem Beitrag zur Verhinderungspflege die Voraussetzungen aufgeführt. den Link hänge ich gerne mit an.

Das die Verhinderungspflege rückwirkend abgerechnet werden kann hat nichts mit der Pflegekasse an sich nichts zu tun. Es gibt einen gesetzlichen Anspruch darauf, dass man die Verhinderungspflege bis zu 4 Jahre rückwirkend noch abrechnen kann.

gilt das ganze auch für die DAK oder zahlt die nicht mehr im nachhinein wenn man es nicht wusste das es verhinderungspflege gibt

Viele Kassen möchten mittlerweile eine ausführlichere Aufstellung der Zeiten und Tage. Das hängt nicht zuletzt auch damit zusammen, dass die Kasse sehen kann ob es stundenweise Verhinderung war oder nicht.

Normalerweise müssen Sie einen “Antrag” auf Verhinderungspflege ausfüllen, mit diesem und den “Quittungen” können Sie dann mit der Kasse abrechnen. Auf den Anträgen gibt es meistens ein Feld, das man ankreuzen kann, dort steht sinngemäß “ich möchte die nicht genutzten Leistungen aus der Kurzzeitpflege in höhe von 806 € umwandeln”. Ob eine Quittung in dem Sinne ausreicht hängt ein wenig von der Pflegekasse ab. Die meisten Pflegekassen wollen eine etwas ausführlichere Aufstellung.

Wie muss ich die Zeit nachweisen die die Person für mich geleistet ha?
Muss es so eine Art Stundenzettel sein auf dem steht was sie gemacht hat?

kann ich auch nur Quittungen einreichen auf der steht das die Person das Geld in bar erhalten hat?
wie verrechne ich die Kurzzeitpflege mit der Verhinderungspflege?

Ja, Sie können rückwirkend noch für die Jahre 2019 – 2022 die Verhinderungspflege abrechnen.

will dieses Jahr zum ersten Mal Verhinderungspflege in Anspruch nehmen. Wusste erst durch euch das es das auch rückwirkend für 4 Jahre gibt. Meine Frage ist dann die Zeit 2019 – 2022 gemeint ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert