Seite auswählen

V (Themen) – Pflegewissen für pflegende Angehörige

Hier finden Sie die Beiträge dieses Blogs alphabetisch nach Themen sortiert. Wenn Sie etwas zum Thema Häusliche Pflege suchen, klicken Sie auf „H„, wenn Sie eine Checkliste suchen, klicken Sie bitte das „C“ an.

 

 

Verhinderungspflege

Verhinderungspflege wird auch gerne als Ersatzpflege bezeichnet. Von Verhinderungspflege spricht man, wenn die eigentliche Pflegeperson die Pflege stundenweise, tage- oder auch wochenweise nicht durchführen kann. Es ist nicht wichtig, warum Verhinderungspflege in Anspruch genommen wird. Auch ein Urlaub oder eine private Auszeit der Pflegeperson berechtigt, eine Verhinderungspflege in Anspruch zu nehmen.

 

Versicherung für Pflegepersonen

Pflegepersonen in der häuslichen Pflege sind unter gewissen Umständen über die Pflegekasse versichert. Somit werden für die Pflegenden Beiträge für die Arbeitslosenversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung und Krankenversicherung bezahlt

 

Vollmachten und Verfügungen

Leider geht ohne Vollmachten nicht mehr viel. Wer keine Betreuungsvollmacht hat, dem kann es passieren, dass er im Ernstfall einen gesetzlichen Betreuer bekommt. Haben Sie als Angehöriger keine Vorsorgevollmacht/Generalvollmacht, können Ihnen die Ärzte jegliche Auskunft über den Gesundheitszustand Ihres Partners, der Eltern oder Kinder verweigern.

 

 

 

 icon-hand-o-right Sie möchten immer die neuesten Beiträge dieses Blogs lesen?
Abonnieren Sie doch einfach unseren kostenlosen Newsletter.

Was kostet ein Treppenlift?
⇓    Hier unverbindliches Angebot anfordern!    ⇓


Quelle Bildmaterial: Fotolia #136061809 © Gerhard Seybert
Quelle Bildmaterial: Fotolia #32724160 © vege
Quelle Bildmaterial: Fotolia #61234187 © Butch
Quelle Bildmaterial: © Beier Marketing