Seite auswählen
Wie bereits in den Beiträgen „Checkliste: Was Sie wissen müssen, wenn Sie ein Elektromobil kaufen“ und „Krankenkasse muss Stromkosten für elektrische Hilfsmittel bezahlen“ Hilfsmittel erstattet zu bekommen.

Sollte Ihre Krankenkasse kein Formular für die Abrechnung und keinen Musterbrief für das Anschreiben zur Abrechnung der Stromkosten haben, können Sie die unten aufgeführten Musterbriefe verwenden.

Sie haben die Möglichkeit, die Kosten

  1. Pauschal (Musterbrief 1) oder
  2. nach tatsächlich entstandenen Kosten (Musterbrief 2) erstattet zu bekommen. Eine Aufstellung, wie Sie die tatsächlich entstandenen Stromkosten berechnen und auflisten, entnehmen Sie bitte dem Beitrag „Krankenkasse muss Stromkosten für elektrische Hilfsmittel bezahlen“. Falls Ihr Gerät einen Betriebsstundenzähler hat, nehmen Sie bitte die Differenz der Anfangsstundenzahl vom 1. Januar und der Stundenzahl vom 31. Dezember als Berechnungswert.

Die Kosten werden immer rückwirkend erstattet.

Wie Sie Hilfsmittel beantragen, lesen Sie bitte hier


Musterbrief 1: Pauschale Kostenerstattung für Strom für elektrische betriebene Hilfsmittel

 

Absender (fügen Sie bitte Ihre Adresse mit Telefon-Nummer ein)

Krankenkasse

(Genaue Anschrift Ihrer Krankenkasse)

Datum

Betreff: Stromkostenerstattung für elektrisch betriebene Hilfsmittel für den Zeitraum von (Monat und Jahr) – bis (Monat und Jahr)

Abrechnung als Pauschale

Sehr geehrte Damen und Herren,

von Ihrer Krankenkasse habe ich folgende elektrisch betriebene Hilfsmittel genehmigt und geliefert bekommen:

  1. (Bezeichnung des Hilfsmittels)
  2. (Bezeichnung des Hilfsmittels) …

Gemäß Urteil vom 06.02.1997, BSG, 3. Senat bzw. § 33 Abs. 1 S 1 SGB V, habe ich einen Erstattungsanspruch auf die erforderliche Energie für die o. g. Hilfsmittel.

Die aufgeführten Geräte werden von mir regelmäßig benutzt. Dadurch entsteht im Jahr ein durchschnittlicher Mehrbedarf an Strom von ca. (Verbrauchswert für Gerät eintragen ) KW/h. Ich bitte um Anerkennung eines Pauschalbetrages für den Strom-Mehrverbrauch.

Bitte teilen Sie mir mit, wie hoch Sie den Pauschalbetrag ansetzen. Ich bitte um rückwirkende Erstattung der Stromkosten und um Überweisung des Betrages auf mein Konto Nummer (Konto-Nummer eintragen) bei der (Name der Bank eintragen). IBAN Nummer (IBAN eintragen).

Für eine baldige Erledigung bedanke ich mich im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen


Musterbrief 2: Für die Anforderung der tatsächlich angefallenen Stromkosten

Absender (fügen Sie bitte Ihre Adresse mit Telefon-Nummer ein)

 

Krankenkasse

(Genaue Anschrift Ihrer Krankenkasse)

Datum

Betreff: Stromkostenerstattung für elektrisch betriebene Hilfsmittel für den Zeitraum von (Monat und Jahr) – bis (Monat und Jahr)

Abrechnung als tatsächlich angefallene Stromkosten

Sehr geehrte Damen und Herren,

von Ihrer Krankenkasse habe ich folgende elektrisch betriebene Hilfsmittel genehmigt und geliefert bekommen:

  1. (Bezeichnung des Hilfsmittels)
  2. (Bezeichnung des Hilfsmittels) …

 

Die aufgeführten Geräte werden von mir regelmäßig benutzt. Die genauen Benutzungszeiten können Sie aus der beiliegenden Aufstellung über den Stromverbrauch entnehmen.

Gemäß Urteil vom 06.02.1997, BSG, 3. Senat bzw. § 33 Abs. 1 S 1 SGB V, habe ich einen Erstattungsanspruch auf die erforderliche Energie für die o. g. Hilfsmittel. Eine detaillierte Auflistung über den Verbrauch und die entstandenen Kosten sowie eine Kopie meiner letzten Stromverbrauchsabrechnung lege ich diesem Schreiben bei.

Ich bitte um rückwirkende Erstattung der Stromkosten und um Überweisung von (errechneten Betrag einfügen) Euro auf mein Konto Nummer (Konto-Nummer eintragen) bei der (Name der Bank eintragen) zu überweisen. IBAN Nummer (IBAN eintragen).

Für eine baldige Erledigung bedanke ich mich im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Anlagen

  • Aufstellung Stromverbrauch
  • Stromabrechnung

Quelle Bildmaterial: Fotolia#134177635  © ooddysmile