Schwenklift für Badewannen – manuell bedienbar oder akkubetrieben

In jedem Alter ein wohltuendes Bad nehmen zu können, sollte für jeden Menschen etwas selbstverständliches sein. Aber mit zunehmendem Alter können Gangunsicherheiten oder auch körperliche Gebrechen dazu führen, dass das entspannende Bad nur noch mit Hilfe einer Betreuungsperson oder vielleicht sogar überhaupt nicht mehr erfolgen kann. Ein Schwenklift für Badewannen kann Abhilfe schaffen.

Das Übersteigen des Badewannenrandes wird dann meist zum unüberwindbaren Problem.

Eine sichere und einfache Möglichkeit, wieder selbstständig baden zu können, bietet der Schwenklift für Badewannen. Bei einem Schwenklift ist der Badewannensitz an einem Schwenkarm befestigt, der entweder manuell oder über Akku die zu badende Person über den Wannenwand transportiert und sanft in die Badewanne absetzt.

 

 

Dieser Art von Schwenklift ist nicht nur für ältere Menschen bestens geeignet, sondern auch für Rollstuhlfahrer. Die Armlehnen sind hochklappbar und die Sitzhöhe verstellbar, so dass ein einfaches Übersetzen vom Rollstuhl auf den Liftersitz möglich ist. Dem Benutzer wird damit wieder ein Stück Selbstständigkeit und Mobilität zurückgegeben.

 

 

Vorteile eines Schwenklifts:

  • Ein schwenkbarer Badewannenlifter kann ideal in nahezu jedem Badezimmer nachgerüstet werden.
  • Heben und Senken des Lifts ohne Ruckeln.
  • Die Bedienung des Wannenlifts ist einfach und unkompliziert.
  • Hoher Sicherheitsstandard, da der Pflegebedürftige sicher über den Badewannenrand transportiert wird und kein gefährliches Übersteigen des Wannenrandes notwendig ist. Damit werden das gefährliche Ausrutschen und die Sturzgefahr minimiert.
  • Der Badelifter (manchmal auch als Duschlifter bezeichnet) ist MIT und OHNE Betreuungsperson bedienbar.
  • Der Schwenklift lässt sich bis auf 2 cm auf den Badewannenboden absenken, was eine absolute Besonderheit ist.
  • Einfaches einschwenken in die Wanne und ausschwenken aus der Wanne ist ohne fremde Hilfe möglich.
  • Sie haben die Auswahlmöglichkeit zwischen manuellem Schwenklift ODER komfortabel als akkubetriebener Ausführung.
  • Der Schwenklift-Sitz befindet sich außerhalb der Badewanne. So können auch andere Familienmitglieder in der Wanne baden, ohne vorher Gestelle von herkömmlichen Badewannensitzen wegräumen zu müssen.
  • Unkomplizierter nachträglicher Einbau an allen Badewannen möglich, auch an Eckbadewannen oder ovalen Badewannen.
  • Der Einbau des Schwenklifts erfolgt durch das Fachpersonal innerhalb von ca. 2 Stunden. Ein Selbsteinbau ist auch möglich.
  • Der schwenkbare Badewannenlift ist eine ideale Badehilfe für alle gehandicapten Personen.
  • Individuelle Lösungen der Form und Anbringung der Bodenplatte möglich.

 

 

So funktioniert der Schwenklift?

  1. Bringen Sie den Liftsitz vor der Badewanne in Position. Die Höhe des Sitzes ist einstellbar, was auch für Rollstuhlfahrer ein einfaches Umsetzen vom Rollstuhl in den Liftersitz ermöglicht. Die Armlehnen des Sitzes sind hochklappbar.
  2. Der am schwenkbaren Liftarm befindliche Sitz wird mittels Hydraulik hochgefahren und über die Badewanne geschwenkt, dabei befinden sich die Füße oberhalb des Wannenrandes. Durch die spezielle Konstruktion ist ein Schaukeln des Sitzstuhls ausgeschlossen
  3. Über den Handschalter wird der Schwenklifter in die Badewanneauf circa 2 cm über dem Badewannenboden abgesenkt. Der Sitz und die Rückenlehne des Sitzes sind an die Ihre Badewanne angepasst und sorgen damit für das gewohnte Badevergnügen. Bei dieser Art von Badewannenlift liegen Sie fast genauso weit in der Wanne, wie ohne Liftsystem.
  4. Nach dem Baden wird der Lift aus dem Wasser gehoben und wieder vor die Wanne geschwenkt. Das Abtrocknen kann noch auf dem Sitz erfolgen. Stellen Sie den Sitz in eine Höhe, aus der Sie einfach aufstehen bzw. sicher in den Rollstuhl umsetzen können. Danach können Sie den Lift in die endgültige Position vor der Badewanne parken, ohne dass andere Familienmitglieder durch den Schwenklift gestört sind.
  5. Die Schwenklifte können seitlich an der Badewanne nachträglich installiert werden, aber auch am Ende der Badewanne. Das hängt von der örtlichen Gegebenheiten und Ihren Wünschen ab. Bei Fußbodenheizungen wird der Schwenklift in der Regel an der Wand montiert.

 

 

Ausführung manueller Schwenklift

Egal, ob Sie einen manuellen oder einen akkubetriebenen Schwenklift für Badewannen wünschen, die Vorteile und Funktionsweise ist gleich wie oben beschrieben.

Der manuelle Schwenklifter unterscheidet sich darin, dass der Wannenlift über eine Handkurbel manuell hoch- und runtergefahren wird. Der Liftarm lässt sich manuell um 360° drehen.

 

Ausführung akkubetriebener Schwenklift

Auch hier haben Sie wieder alle Vorteile wie oben beschrieben und auch die Funktionsweise ist gleich. Allerdings unterscheidet sich der akkubetriebene Schwenklift vom manuellen darin, dass der Lift mittels Fernbedienung gesteuert wird.

 

Schwenklift auf Rezept

Der Schwenklift hat eine Hilfsmittel-Nummer und kann vom Arzt per Rezept verordnet werden.  Allerdings werden Badewannenlifte – wie alle anderen Hilfsmittel auch – nur unter gewissen Voraussetzungen genehmigt. Häufig bezahlen die Krankenkassen/Pflegekassen nur Standardmodelle. Bei den Standardmodellen handelt es sich um Stuhllifte, welche in die Wanne gestellt werden müssen. Die Stuhllifte sind schwer und wenn eine zweite Person im Haushalt lebt, muß der Stuhllift ständig aus der Wanne gehoben und wieder eingesetzt werden. Ein weiterer Nachteil eines Stuhllifts ist, dass trotz allem der Badewannenrand überstiegen werden muß und hier wieder eine Unfallgefahr besteht.

Welche Möglichkeiten es in Ihrem speziellen Fall gibt, ob die Kosten ganz oder teilweise übernommen werden könnten und welche Angaben bei der ärztlichen Verordnung gemacht werden müssen ► dazu kann Sie gerne unser Partner beraten. Fordern Sie Ihr persönliches Angebot an!

 

Kostenlose Infos für Schwenklift anfordern

 

 

 

 icon-hand-o-right Sie möchten immer die neuesten Beiträge dieses Blogs lesen?