So manche Einschätzungen der Pflegekassen bezüglich einer Pflegestufe/eines Pflegegrades sind falsch. Das hat mehrere Ursachen.

Relevant ist jedoch: Wer von der Pflegekasse eine Ablehnung für eine Pflegestufe erhalten hat, muss innerhalb von 4 Wochen (siehe dazu MDK) Widerspruch einlegen, wenn er mit diesem Bescheid nicht einverstanden ist.

Hierzu genügt vorerst ein formloses Schreiben, das so aussehen kann, dass dem Bescheid widersprochen und eine Begründung nachgeliefert wird.

Ist das Gutachten vom Medizinischen Dienst mit dem Ablehnungsbescheid nicht mitgeschickt worden, ist dieses mit dem Widerspruchsschreiben ebenfalls anzufordern.

 

Lassen Sie sich beim Widerspruch unterstützen

Die Firma Familiara hat sich darauf spezialisiert, Widerspruchsverfahren zu unterstützen und zu begleiten. Das Angebot ist kostenpflichtig, macht den Prozess aber für Sie leichter und erhöht Ihre Aussicht auf Erfolg.

Mehr über die Hilfe beim Widerspruch erfahren

 

Nachdem fristgerecht widersprochen wurde, muss nun die Begründung für den Widerspruch an die Pflegekasse formuliert werden. Dafür wird auch das Gutachten des Medizinischen Dienstes benötigt.

Ich kann nur empfehlen, sich hierfür unbedingt fachmännische Unterstützung (zum Beispiel durch einen Pflegedienst oder einem Pflegestützpunkt) zu nehmen, da gerade hier sehr viel falsch gemacht werden kann und somit das Risiko eingegangen wird, keine Pflegestufe / keinen Pflegegrad zu erhalten.

Weitere Ansprechpartner finden Sie auch in meinem Beitrag Plötzlich Pflegefall – Checkliste: Was ist zu tun und wer hilft weiter

Kostenlosen Rat gibt es zum Beispiel bei den Pflegestützpunkten. Wer Mitglied beim VdK oder SOVD ist, erhält auch dort Unterstützung.

Meine Buchempfehlungen rund um das Thema Pflege:

Mehr zu diesem Thema finden Sie auch in diesen Beiträgen

 

Sie möchten immer die neuesten Beiträge dieses Blogs lesen?
Hier können Sie sich in unseren kostenlosen Newsletter eintragen

© by www.Pflege-durch-Angehoerige.de

Eine Empfehlung von www.Pflege-durch-Angehoerige.de

Eine Empfehlung von www.Pflege-durch-Angehoerige.de

About the author

Related

JOIN THE DISCUSSION

Comments

  • R. Fischer 23. April 2016 at 9:07

    Vergesst den VDK!
    Nach Ablehnung der Pflegestufe für meine 91jährige Mutter wandte ich mich bezüglich des Widerspruchs an den VDK, bei dem ich seit einiger Zeit Mitglied bin. Man hat mich nicht beraten und stattdessen verlangt, dass für eine Beratung erst meine Mutter Mitglied werden muss.

  • Wann muss das Pflegegeld versteuert werden › Pflege durch Angehörige 14. April 2016 at 12:05

    […] pflegebedürftig ist und eine Pflegestufe hat, erhält […]

  • Kann eine Pflegestufe rückwirkend beantragt werden › Pflege durch Angehörige 4. März 2016 at 18:31

    […] beim ersten Antrag abgelehnt. Legen Sie – wenn Ihr Anspruch berechtigt ist – unbedingt Widerspruch ein. Ein entsprechendes Musterschreiben finden Sie […]

  • Finanzierung einer Pflegekraft aus Osteuropa › Pflege durch Angehörige 16. Februar 2016 at 17:46

    […] das Pflegegeld steht Ihnen zur Verfügung, vorausgesetzt Sie haben eine Pflegestufe, sind also per Gesetz pflegebedürftig. Außerdem können Sie noch die Erstattungen für die […]

  • Arztbesuche können wichtige Zeiten für die Einstufung in eine Pflegestufe sein › Pflege durch Angehörige 24. September 2015 at 12:55

    […] Ihnen die beantragte Pflegestufe oder die Höherstufung in eine Pflegestufe abgelehnt, unbedingt Widerspruch einlegen. Einen entsprechenden Musterbrief finden Sie […]

  • Verhinderungspflege: Entlastung im Haushalt für pflegende Angehörige › Pflege durch Angehörige 21. August 2015 at 16:59

    […] muss eine Pflegestufe 0, 1, 2 oder 3 bewilligt sein. Dabei spielt die Höhe der Pflegestufe keine Rolle für den […]

  • Anlaufstellen und Ansprechpartner für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige › Pflege durch Angehörige 9. August 2015 at 16:58

    […] müssen Sie bei Ihrer Pflegekasse stellen. Falls die Pflegestufe abgelehnt wurde und Sie einen Widerspruch einlegen, muß auch dieser bei der Pflegekasse eingereicht […]

  • Orientierungswerte für die Bemessung der Pflegezeiten › Pflege durch Angehörige 11. Juli 2015 at 14:01

    […] gut vorbereitet sein, denn hier können viele Fehler unterlaufen, die dann letztendlich zu einer Ablehnung der Pflegestufe oder einer falschen Einstufung in die Pflegestufe führen […]

  • Warum es wichtig ist, ein Pflegetagebuch zu führen › Pflege durch Angehörige 5. Juli 2015 at 21:44

    […] Einstufung in die Pflegestufe nicht einverstanden ist, sollte innerhalb der vorgegebenen Zeit einen Widerspruch einlegen. Ein entsprechendes Musterschreiben finden Sie […]

  • Kein steuerlicher Abzug für selbst erbrachte Pflegeleistung › Pflege durch Angehörige 28. Juni 2015 at 18:09

    […] angestellte Ärztin pflegte ihren in Pflegestufe 2 eingestuften schwerkranken Vater. Etwa 54.000 Euro machte sie dafür steuerlich geltend – ein […]

  • Reform der Pflegeversicherung 2017 – das müssen Angehörige wissen › Pflege durch Angehörige 28. Juni 2015 at 10:53

    […] eine Reform der Pflegeversicherung. Anhand dieser Neuregelung werden die bisherigen drei Pflegestufen durch fünf -Grade […]

  • Tipps, wie Sie Fehler bei der MDK-Begutachtung vermeiden › Pflege durch Angehörige 14. April 2015 at 12:13

    […] eine Pflegestufe komplett abgelehnt, macht sich dies zum Beispiel darin bemerkbar, dass die Angehörigen kein Pflegegeld bekommen, die […]

  • Wie wird ein Pflegebett beantragt › Pflege durch Angehörige 3. April 2015 at 12:30

    […] die Kosten von der Pflegekasse erstattet zu bekommen, ist eine Pflegestufe […]

  • Wofür wird eine Heimnotwendigkeitsbescheinigung benötigt › Pflege durch Angehörige 24. Februar 2015 at 14:44

    […] werden und reichen Sie einen Antrag auf Pflegestufe ein. Wurde der Antrag abgelehnt, sofort einen Widerspruch mit entsprechender Begründung […]

  • Mindestpflegezeiten der einzelnen Pflegestufen › Pflege durch Angehörige 30. Januar 2015 at 10:07

    […] werden, sollten Sie unbedingt innerhalb der im Schreiben der Pflegekasse angegebenen Zeitraum Widerspruch einlegen. Ein entsprechendes Musterschreiben finden Sie […]

  • Wer ist per Definition pflegebedürftig › Pflege durch Angehörige 27. Januar 2015 at 21:04

    […] Ihnen die Pflegestufe nicht zugestanden wird, sollten Sie als erstes einen Widerspruch einlegen. Bitte unbedingt die im Schreiben der Pflegekasse angegebenen Widerspruchsfrist einhalten. […]

  • Plötzlich Pflegefall – Checkliste: Was ist zu tun und wer hilft weiter › Pflege durch Angehörige 19. Dezember 2014 at 11:59

    […] mit einem formlosen Schreiben  Widerspruch einlegen, falls Pflegestufe nicht genehmigt […]

  • Taxifahrt zur Dialyse – Wer übernimmt die Kosten? › Pflege durch Angehörige 5. Dezember 2014 at 15:27

    […] Pflegestufe (mindestens Pflegestufe II) vorliegen […]

  • 24 Antworten auf wichtige Fragen zur Beschäftigung von Pflegekräften aus Osteuropa | Pflege durch Angehörige 28. November 2014 at 16:33

    […] hat die Möglichkeit sein Pflegegeld, das von der gesetzlichen Pflegekasse in Abhängigkeit von der Pflegestufe zur Verfügung gestellt wird, einzubringen, so dass dieser Betrag die tatsächlichen Kosten […]

  • So kann ein Treppenlift von der Steuer abgesetzt werden | Pflege durch Angehörige 23. November 2014 at 11:08

    […] die Voraussetzungen für die Beantragung einer Pflegestufe erfüllt sind. Erst wenn der Antrag auf Pflegestufe genehmigt ist, sollte der Treppenlift eingebaut werden, da dann von der Pflegekasse Zuschüsse […]

  • Was ist eine Kombileistung | Pflege durch Angehörige 22. November 2014 at 19:51

    […] eine Pflegestufe hat, erhält von der Pflegekasse – je nach Pflegestufe – einen festgesetzten Betrag als finanzielle Unterstützung. Diese Unterstützungszahlungen […]

  • Wer darf eine Pflegestufe beantragen? | Pflege durch Angehörige 22. November 2014 at 0:21

    […] des Antrags. Ist die Pflegestufe einmal abgelehnt worden, sollte unbedingt innerhalb von 4 Wochen Widerspruch eingelegt […]

  • Palliativpflege – würdevoller Beistand bis zum Tod | Pflege durch Angehörige 18. November 2014 at 21:12

    […] Wurde vor dem Able­ben des Pati­en­ten eine Pfle­ge­stufe bean­tragt, aber vom MDK noch keine Begut­ach­tung durch­ge­führt, kann nach­träg­lich auf Akten­lage […]

  • Betreute Senioren-WG – die Alternative zum Alleinsein | Pflege durch Angehörige 17. November 2014 at 14:34

    […] Pflegestufe abgelehnt – sofort Widerspruch einlegen […]

  • Mit wohnumfeldverbessernden Maßnahmen warten bis Januar 2015 | Pflege durch Angehörige 15. November 2014 at 13:21

    […] Pflegestufe abgelehnt – sofort Widerspruch einlegen […]

  • Neue Regelungen in der Verhinderungspflege | Pflege durch Angehörige 15. November 2014 at 11:06

    […] Pflegestufe abgelehnt – sofort Widerspruch einlegen […]

  • Hilfe zur Pflege – Wann übernimmt das Sozialamt die Pflegekosten | Pflege durch Angehörige 11. November 2014 at 12:37

    […] Sozi­al­leis­tun­gen für die Pflege vom Sozi­al­amt zu erhal­ten, ist eine Pfle­ge­stufe nicht zwin­gend […]

  • Rente für die Pflege von Angehörigen | Pflege durch Angehörige 10. November 2014 at 20:59

    […] Pflegt ein pfle­gen­der Ange­hö­ri­ger zum Bei­spiel beide — mit einer Pfle­ge­stufe ein­ge­stuf­ten — Eltern­teile in der häus­li­chen Umge­bung, wer­den die […]

  • Musterbrief: Widerspruch gegen Einstufung Pflegestufe | Pflege durch Angehörige 9. November 2014 at 18:32

    […] Rea­li­tät tat­säch­lich benö­tigt. Doch lei­der legen nicht alle Betrof­fe­nen einen Wider­spruch gegen die zu geringe Ein­stu­fung ein. Wer keine Pfle­ge­stu­fen­zu­ord­nung bekom­men hat […]

  • Kinder müssen nicht zwingend für Pflegeheimkosten der Eltern aufkommen | Pflege durch Angehörige 9. November 2014 at 15:54

    […] auch eine Pfle­ge­stufe. Wenn nicht, oder wenn gar eine Ein­stu­fung in eine Pfle­ge­stufe abge­lehnt wurde, sollte schnells­tens geprüft wer­den, ob nicht ein Anspruch auf eine Pfle­ge­stufe […]

  • Was ist eine Härtefallregelung | Pflege durch Angehörige 9. November 2014 at 14:38

    […] muß eine geneh­migte Pfle­ge­stufe III vor­lie­gen […]

  • Rente für die Pflege von mehreren Personen (Additionspflege) | Pflege durch Angehörige 6. November 2014 at 14:00

    […] Pflegestufe abgelehnt – sofort Widerspruch einlegen […]

  • Diese Leistungen stehen Ihnen für die häusliche Krankenpflege zu | Pflege durch Angehörige 2. November 2014 at 13:21

    […] aus der häus­li­chen Kran­ken­pflege zu bezie­hen UND gleich­zei­tig Leis­tun­gen aus der Pfle­ge­stufe, wie nach­fol­gen­des Bei­spiel zeigt. Bei­spiel A: Herr Mus­ter­mann hat Pfle­ge­stufe 2 […]

  • Was Sie über Kurzzeitpflege wissen sollten | Pflege durch Angehörige 21. Oktober 2014 at 19:35

    […] Pflegestufe abgelehnt – sofort Widerspruch einlegen […]

  • Pflegebedürftige haben monatlichen Anspruch auf kostenlose Pflegehilfsmittel | Pflege durch Angehörige 18. Oktober 2014 at 8:28

    […] ← Pflegestufe abgelehnt – sofort Widerspruch einlegen Wie wird Demenz festgestellt? → […]

  • Pflegestufe beantragen – Teil 1: Gravierende Fehler vermeiden | Pflege durch Angehörige 22. September 2014 at 17:40

    […] Pflegestufe abgelehnt – sofort Widerspruch einlegen […]

  • Anschaffung eines Treppenlifts – Was Sie unbedingt beachten sollten | Pflege durch Angehörige 24. August 2014 at 12:31

    […] Wenn Sie noch keine Pfle­ge­stufe haben, soll­ten Sie jetzt prü­fen, ob die Bean­tra­gung einer Pfle­ge­stufe nicht doch sinn­voll wäre. Nähe­res hierzu fin­den Sie auch in die­sem Blog. Aber auch hier gilt: Den Trep­pen­lift erst bestel­len, nach­dem die Pfle­ge­stufe sowie der Antrag auf Kos­ten­zu­schuss für den Trep­pen­lift geneh­migt ist.(Extra­Tipp: Wenn Sie eine Pfle­ge­stufe bean­tragt haben, diese aber abge­lehnt wurde, soll­ten Sie inner­halb von 4 Wochen Wider­spruch ein­le­gen) […]

  • Sechs Schritte zum Beantragen einer Pflegestufe | Pflege durch Angehörige 6. August 2014 at 9:36

    […] Schritt Soll­ten Sie mit dem Bescheid des Gut­ach­ters des Medi­zi­ni­schen Diens­tes nicht ein­ver­stan­den sein, haben Sie die Mög­lich­keit, inner­halb von vier Wochen Wider­spruch gegen den Bescheid […]