Pflegestärkungsgesetz – Die neuen Pflegeleistungen ab 2015 auf einen Blick als Tabelle

Hier kostenlose Pflegehilfsmittel beantragen

Hier kostenlose Pflegehilfsmittel beantragen

Zum 01.01.2015 trat das neue Pflegestärkungsgesetz in Kraft. Zum 01.01.2017 kommt das Pflegestärkungsgesetz II. 

Durch diese Pflegereformen ändern sich die Pflegeleistungen in den einzelnen Pflegestufen bzw. Pflegegraden. Grundsätzliches zum Thema Pflegeleistungen habe ich bereits in meinem Beitrag Pflegeleistungen der Pflegestufen geschrieben. (Ich empfehle, diesen Beitrag unbedingt als Ergänzung zu diesem Artikel zu lesen)

Heute möchte ich die aktuellen Pflegeleistungen ab 2015 bzw. 2017 veröffentlichen. Prinzipiell sei gesagt, daß 2015 alle Leistungen bezüglich Pflegegeld und Pflegesachleistungen erhöht wurden.

Anders dagegen ist es in 2017. Da gibt es vereinzelt auch Verschlechterungen.

 

Pflegegeld für häusliche Pflege

Pflegegeld erhalten Pflegebedürftige mit einer Pflegestufe, die in häuslicher Umgebung von Angehörigen oder Freunden gepflegt werden. Das Pflegegeld soll den Pflegenden als Anerkennung für ihre Arbeit überlassen werden.

Die Pflegeleistungen der Pflegekasse unterscheiden sich grundsätzlich in Pflegegeld und in Sachleistungen, bzw. in Kombinationsleistungen.

Pflegestufe Leistungen ab 2015
Ab 2017
Pflegegrad
Leistungen ab 2017
0 mit EA* 123 €uro 2 316 €uro
I 244 €uro 2 316 €uro
I mit EA* 316 €uro 3 545 €uro
II 458 €uro 3 545 €uro
II mit EA* 545 €uro 4 728 €uro
III 728 €uro 4 728 €uro
III mit EA* 728 €uro 5 901 €uro

*EA = Eingeschränkte Alltagskompetenz

 

Umbau Badewanne zu begehbarer Dusche an 1 TAG
Mit Pflegestufe Zuschuss bis 4.000 € möglich

 

Pflegesachleistungen für die häusliche Pflege

Pflegesachleistungen für die häusliche Pflege sind Leistungen, welche die Pflegekasse für einen ambulanten Pflegedienst übernimmt. Näheres dazu in meinem Beitrag Pflegeleistungen der Pflegestufen. Und hier erfahren Sie mehr über die Definition Härtefall.

Pflegestufe Leistungen ab 2015 Ab 2017 Pflegegrad Leistungen ab 2017
0 mit EA* 231 €uro 2 689 €uro
I 468 €uro 2 689 €uro
I mit EA* 689 €uro 3 1.298 €uro
II 1.144 €uro 3 1.298 €uro
II mit EA* 1.298 €uro 4 1.612 €uro
III 1.612 €uro 4 1.612 €uro
III mit EA* 1.612 €uro 5 1.995 €uro
Härtefall 1.995 €uro 5 1.995 €uro
Härtefall mit EA* 1.995 €uro 5 1.995 €uro

EA* = Eingeschränkte Alltagskompetenz 

 ➡ Bei einer Heimunterbringung können keine Pflegehilfsmittel beantragt werden.

 

Pflegehilfsmittel für die häusliche Pflege

Wem Pflegehilfsmittel zustehen und die genaue Definition erfahren Sie in meinem Beitrag Pflegebedürftige haben Anspruch auf kostenlose Pflegehilfsmittel

Pflegestufe Leistungen ab 2015 Ab 2017 Pflegegrad Leistungen ab 2017
0 bis 3 40 €uro 1 bis 5 40 €uro

 

 

Extra-Tipp

Wer eine Pflegestufe hat und zu Hause gepflegt wird, hat jeden Monat Anspruch auf kostenlose Pflegehilfsmittel. Diese können Sie hier einfach bestellen

 

Verhinderungspflege

Wem Verhinderungspflege zusteht und unter welchen Voraussetzungen diese beantragt werden kann, lesen Sie in meinem Beitrag Neue Regelungen in der Verhinderungspflege

Pflegestufe Leistungen ab 2015 Ab 2017 Pflegegrad Leistungen ab 2017
0 bis 3 1.612 €uro 2 bis 5 1.612 €uro

 

ExtraTipp: Was Sie über stundenweise Verhinderungspflege wissen sollten und was zu tun ist, damit Ihnen das Pflegegeld nicht gekürzt wird, lesen Sie bitte in diesem Beitrag

 

Tagespflege / Nachtpflege in teilstationärer Unterbringung

Wer Anspruch auf Tages-/Nachtpflege hat und welche Leistungen diese enthalten, lesen Sie in meinem Beitrag Was ist Tagespflege und welche Änderungen kommen

Pflegestufe Leistungen ab 2015 Ab 2017 Pflegegrad Leistungen ab 2017
0 mit EA* 231 €uro 2 689 €uro
I 468 €uro 2 689 €uro
I mit EA* 689 €uro 3 1.298 €uro
II 1.144 €uro 3 1.298 €uro
II mit EA* 1.298 €uro 4 1.612 €uro
III 1.612 €uro 4 1.612 €uro
III mit EA* 1.612 €uro 5 1.995 €uro

EA* = Eingeschränkte Alltagskompetenz

 

Kurzzeitpflege

Mehr zu Anspruch und Leistungen der Kurzzeitpflege lesen Sie in meinem Beitrag Was Sie über Kurzzeitpflege wissen sollten. Außerdem sollten Sie wissen, daß die Kosten für Kost und Logis sowie Investkosten für Kurzzeitpflege über die zusätzlichen Betreuungsleistungen finanziert werden können.

Pflegestufe Leistungen ab 2015 Ab 2017 Pflegegrad Leistungen ab 2017
0 bis 3 1.612 €uro 2 bis 5 1.612 €uro

 

Eine Empfehlung von www.Pflege-durch-Angehoerige.de

Eine Empfehlung von www.Pflege-durch-Angehoerige.de

 

Leistungen Ambulant betreute Wohngruppen

Was versteht man unter ambulant betreuten Wohngruppen und wer Anspruch auf diese. Mehr dazu in meinem Beitrag Betreute Senioren-WG – die Alternative zum Alleinsein

Pflegestufe Leistungen ab 2015 Ab 2017 Pflegegrad Leistungen ab 2017
0 bis 3 205 €uro 2 bis 5 214 €uro

 

Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen

Wer hat Anspruch auf einen Zuschuss für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen bzw. welche Maßnahmen werden bezuschußt: Mehr dazu in meinem Beitrag Zuschuß wohnumfeldverbessernde Maßnahmen

Pflegestufe Leistungen ab 2015 Ab 2017 Pflegegrad Leistungen ab 2017
0 bis 3 4.000 €uro bzw. 

16.000 €uro für mehrere Berechtigte

1 bis 5 4.000 €uro bzw. 

16.000 €uro für mehrere Berechtigte

 

Treppenlift-Vergleich
Treppenlifte können über wohnumfeldverbessernde Maßnahmen mit bis zu 4.000 € bezuschusst werden
Hier unverbindlich Angebote anfordern

 

Vollstationäre Unterbringung in Pflegeheim

Pflegestufe Leistungen ab 2015 Ab 2017 Pflegegrad Leistungen ab 2017
1 125 €uro
0 mit EA* 0 €uro 2 770 €uro
I 1.064 €uro 2 770 €uro
I mit EA* 1.064 €uro 3 1.262 €uro
II 1.330 €uro 3 1.262 €uro
II mit EA* 1.330 €uro 4 1.775 €uro
III 1.612 €uro 4 1.775 €uro
III mit EA* 1.612 €uro 5 2.005 €uro
Härtefall 1.995 €uro 5 2.005 €uro
Härtefall mit EA* 1.995 €uro 5 2.005 €uro

EA* = Eingeschränkte Alltagskompetenz

Zusätzliche Betreuungsleistungen / Entlastungsleistungen

Mehr zu diesem Thema lesen Sie bitte in meinem Beitrag „Was Sie über zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen wissen sollten„.

Pflegestufe Leistungen ab 2015 Ab 2017 Pflegegrad Leistungen ab 2017
I – III / ohne erheblich EA* 104 €uro
I – III / mit dauerhaft erheblich EA*, der zur Inanspruchnahme des Grundbetrages berechtigt 104 €uro 1 bis 5 125 €uro
I – III / mit dauerhaft erheblich EA*, der zur Inanspruchnahme des erhöhten Betrages berechtigt 208 €uro

EA* = eingeschränkte Alltagskompetenz

Quelle für diesen Beitrag:

http://www.bmg.bund.de/fileadmin/dateien/Downloads/P/Pflegestaerkungsgesetze/Tabellen_Plegeleistungen_BRat_071114.pdf

 

 

Sie möchten immer die neuesten Beiträge dieses Blogs lesen?
Hier können Sie sich in unseren kostenlosen Newsletter eintragen

© by www.Pflege-durch-Angehoerige.de

Banner SEnkrechtlift 4
 

48 comments for “Pflegestärkungsgesetz – Die neuen Pflegeleistungen ab 2015 auf einen Blick als Tabelle

  1. 1. Mai 2016 at 15:15

    Kann ich finanzielle Hilfe bekommen, wenn ich meinen dementen Onkel, der 370 Kilometer von meinem Wohnort entfernt wohnt, einmal monatlich besuche und dort die Wohnung in Ordnung bringe ?

  2. 11. März 2015 at 22:04

    Na… schön dass sich was tut, am Ende kommt es den Betroffenen zugute. Gefällt mir!

  3. Pingback: Der neue Pflegegeldrechner ist da | Pflege durch Angehörige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*